Formel 1 ist 70: Neues Logo für die Königsklasse

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die neuen Logos der Formel 1 zum Jubeljahr 2020

Die neuen Logos der Formel 1 zum Jubeljahr 2020

​Noch eine Feierstunde für die Formel 1: 2019 konnte der 1000. WM-Lauf gefeiert werden (leider ein wenig unpassend in Shanghai), nun feiert sich die Königsklasse selber – neues Logo für 70 Jahre Formel 1.

Mit dem Jahreswechsel geht die Formel 1 in das 70. Jahr: Gefeiert wird das unter anderem mit einem neuen Logo für die Königsklasse, das ab 6. Januar auf allen sozialen Netzwerken der Formel 1 zu sehen sein wird.

Um genau zu sein handelt es sich um drei verschiedene Logos: «F1 70», «F1 SEVENTY» sowie «70 BORN 1950», alles in der typischen Schriftsprache der höchsten Automobilsport-Klasse in der Ära nach Bernie Ecclestone.

Die Formel 1 teilt dazu mit: «Das ist ein besonderes Jahr für die Formel 1, 2020 bedeutet den 70. Geburtstag der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft, für jenen Wettbewerb, welcher die Spitze des Motorsport repräsentiert. Und das wollten wir mit einem speziellen Logo feiern.»

«Formel 1, das bedeutet 70 Jahre Mut und Glorie, Leistung und Stolz, Tränen und Triumphe, Speed und Spannung, aber wir sind erst am Aufwärmen. Wir haben sehr hart gearbeitet, um dorthin zu gelangen, wo wir heute sind; und wir werden alles daran setzen, auch weiterhin den Fans das grösse Rennspektakel der Welt zu servieren. Wir werden das ganze Jahr 2020 hindurch auf verschiedene Art und Weise feiern, das neue Logo ist nur der Anfang. Die beiden Linien in unserem Logo bleiben dabei fester Bestandteil.»

«In diesen 70 Jahren ist viel passiert. 33 Fahrer sind Weltmeister geworden. 108 Piloten haben Grands Prix gewonnen. 764 Fahrer und 150 Rennställe haben teilgenommen.»

Das neue Logo wurde 2017 in Abu Dhabi präsentiert. Formel-1-CEO Chase Carey erklärte damals: «Wir wollen dem Sport frische Energie geben, und wir haben uns gedacht, ein neues Logo wäre eine schöne Art, unseren Enthusiasmus auch gegen aussen zu zeigen. In Zeiten der Veränderungen bekommst du immer gemischte Reaktionen, das ist ganz normal. Für mich ist das auch ein Zeichen des Respekts vor dem Sport. Die Menschen sollen aber wissen: Wir wollen den Sport nicht ändern, wir wollen ihn verbessern, wir wollen ein gutes Produkt noch attraktiver gestalten.»

Ellie Norman von FOM (Formula One Management) sagte in Arabien über das Design: «Die Fans wollen echten Rennsport, das Logo soll das repräsentieren. Das sind Anklänge an die geduckte Form eines Rennwagens und an tolle Duelle.»

Tatsächlich erinnert das geneigte F an eine Rennstrecke, die nach rechts führt, mit zwei Spuren, die zwei rivalisierende Rennwagen symbolisieren. F und 1 sind weiter nach rechts geneigt, was Geschwindigkeit vermittelt.

Der Formel-1-Kalender 2020

Präsentationen
11. Februar: Ferrari (Maranello)
14. Februar: AlphaTauri (Salzburg)

Wintertests
19.–21. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
26.–28. Februar: Montmeló, Circuit de Barcelona-Catalunya/E

Rennen
15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 05.12., 22:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 05.12., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
4DE