Netflix-Serie «Drive to Survive»: Trailer ist da!

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Nach dem grossen Erfolg der Netflix-Serie «Drive to Survive» beginnt am 28. Februar die zweite Staffel. Die Amerikaner machen uns mit einem Trailer viel Appetit auf die Formel-1-Serie.

Haas-Teamchef Günther Steiner lachte über seinen Auftritt in der Netflix-Serie «Drive to Survive»: «Ich schätze, sie ist für meine Tochter ungeeignet.» Die Formel-1-Doku hat weltweit eingeschlagen: Das wahre Grand-Prix-Leben wird gezeigt, die ganze Leidenschaft der Formel 1 kommt in voller Stärke rüber, das schliesst alle Höhen und Tiefen mit ein. Der geheime Star der ersten Folge ist für viele GP-Freunde, ein wenig unerwartet vielleicht, Haas-Teamchef Günther Steiner – denn der Südtiroler hält sich mit Kraftausdrücken nicht zurück, am Kommandostand, im Funk, am Telefon mit Teambesitzer Gene Haas. Steiner schmunzelte: «Ich schätze, die Serie ist für meine Tochter ungeeignet. Aber wieso sollte ich mich verstellen? Die Serie soll doch die Formel 1 so wahrheitsgetreu wie möglich zeigen, und Emotionen sind ein ganz elementarer Bestandteil des Grand-Prix-Sports. Ich finde, die Netflix-Leute geben sehr gut wieder, wie die Formel 1 tickt. Es soll ja eine Dokumentation sein, keine Fiktion. Das ist verstanden und entsprechend umgesetzt worden. Mir gefällt das Ergebnis.»

Renault-Star Daniel Ricciardo hatte die Netflix-Leute zu sich nach Perth eingeladen und auch in sein zweites Zuhause nach Monaco. «Wenn du eine Film-Mannschaft in deinen eigenen vier Wänden begrüsst, dann willst du dich wohlfühlen. Die Netflix-Leute waren immer respektvoll. Ich finde das Ergebnis sehr gelungen, und ich hoffe, viele Menschen sehen sich das nicht auf dem Smartphone an, sondern auf einem richtigen Schirm. Es ist ein wenig seltsam, sich selber im Film zu sehen. Ich finde, ich klinge ganz anders als ich mich selber wahrnehme. Dieses Projekt ist cool für die ganze Formel 1.»

«Ich bin davon überzeugt, dass die Netflix-Serie ‚Drive to Survive’ ein Schlüssel zum Erfolg der Formel 1 in den USA ist. Ich spüre, dass die Serie in Amerika etwas verändert hat. Die Formel 1 hat ein grösseres Schaufenster erhalten. Ich verbringe ja viel Zeit in den Staaten, und als es die Serie noch nicht gab, konnte ich mich so gut wie unerkannt bewegen. Ich wurde als Mensch wahrgenommen, aber nicht als Formel-1-Fahrer. Jetzt höre ich ständig: ‘Ich habe dich auf Netflix gesehen, die Serie ist toll!’ Das ist nicht selbstverständlich für GP-Piloten, denn wir tragen bei der Arbeit einen Helm. Es hilft der Formel 1, wenn zum Namen endlich Gesichter hinzukommen.»

Die erste Staffel der Netflix-Serie «Drive to Survive» war sehr erfolgreich, daher wurde auch schnell beschlossen, eine zweite Staffel herauszubringen. In Staffel 2 geht es um die Saison 2019 mit ihren ganzen Dramen und Duellen, die während des vergangenen Jahres für Unterhaltung gesorgt haben. Ob die Kontroverse um Sebastian Vettels Kanada-Strafe, die harte Saison von Daniel Ricciardo bei Renault, das chaotische Rennen auf dem Hockenheimring oder Lewis Hamiltons Weg zum sechsten WM-Titel – die 21 WM-Läufe lieferten genug Material für die Regisseure. Und diesmal gewährten auch Ferrari und Mercedes den Netflix-Leuten Zugang.

Am 28. Februar geht es los, den Trailer zur neuen Staffel gibt es bereits heute:

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Di. 04.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Di. 04.08., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 04.08., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 2
Di. 04.08., 22:30, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Di. 04.08., 22:40, Motorvision TV
Racing Files
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
Di. 04.08., 22:50, Sky Sport 1
Formel 2
» zum TV-Programm
19