Steiermark-GP: Andreas Gabalier singt «Dachsteinlied»

Von Otto Zuber
Vor dem zweiten Formel-1-Kräftemessen auf dem Red Bull Ring an diesem Wochenende wird der österreichische Sänger Andreas Gabalier die Vorzüge seiner steirischen Heimat besingen.

Die Motorsport-Königsklasse hat schon viele aussergewöhnliche und schöne musikalische Momente erlebt. Am 12. Juli 2020 wird in dieser Hinsicht am Spielberg ein neues bewegendes Kapitel hinzugefügt. Zum ersten Mal eröffnet der in einer Hymne verewigte Stolz auf steirische Geschichte und Tradition einen Formel-1-GP.

Der «Grosse Preis der Steiermark» feiert seine Premiere mit Andreas Gabalier. Die Vielfalt der Steiermark, vom hochalpinen Gebirge bis zu den Weinbergen im Süden und Osten des Bundeslandes, wird im «Dachsteinlied» besungen. Von den «frohen Jodlern der Sennerin», die ihren festen Platz in den Strophen der steirischen Landeshymne haben, weiss natürlich auch Andreas Gabalier zu singen.

Der österreichische «Volks-Rock’n’Roller» hat auf dem Red Bull Ring schon bei zahlreichen Gelegenheiten seine Stimme im Takt erhoben. Auch als eingefleischter Motorsport-Fan zieht es den Steirer regelmässig an die Rennstrecke, und er freut sich auf Sonntag, Punkt 14:54 Uhr, unmittelbar vor dem GP-Start, wenn er zum Einsatz kommen wird.

«Es ist mir eine grosse Ehre, beim Grossen Preis der Steiermark die steirische Landeshymne in einer neu eingespielten Version zum Besten geben zu dürfen und damit einen herzlichen Gruss aus der wunderschönen Steiermark in die Welt zu senden», erklärt der populäre Sänger.

Alle Informationen zum Steiermark-GP sind im Netz auf der Website des Projekts Spielberg und in der «Spielberg App» zu finden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 31.01., 09:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Di.. 31.01., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 11:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 31.01., 13:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 31.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 31.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 16:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 17:45, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
3