Lewis Hamilton (Mercedes/1.): «Ich machte mir Sorgen»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​WM-Leader Lewis Hamilton erringt im Abschlusstraining zum Grossen Preis von Italien in Monza seine 94. Pole-Position, knapp vor Valtteri Bottas. Lewis: «Ich hatte mir vor der Quali Sorgen gemacht.»

Der so genannte Party-Modus in der Formel 1 ist passé, aber die Party geht für Mercedes weiter. Obschon inzwischen im Training und im Rennen mit der gleichen Motoreinstellung gefahren werden muss, haben die beiden Mercedes-Fahrer wieder die Nase vorn, auch in Monza: Lewis Hamilton vor Valtteri Bottas.

Der Engländer erringt damit seine 94. Pole-Position in der Königsklasse, seine sechste des Jahres nach Steiermark, Ungarn, England, Spanien und Belgien, die siebte in Monza nach 2009, 2012, 2014, 2015, 2016 und 2017.

Lewis Hamilton nach seiner Knallerrunde: «Das war nicht so übel. Ich habe ein fantastisches Team hinter mir, das mir zum jeweils perfekten Zeitpunkt auf die Bahn geschickt hat. Einfach war das nicht, wie alle sehen konnten.»

«Wir lange alle dicht beisammen, Valtteri hat mich in Atem gehalten, da brauchst du nicht nur eine freie Runde, sondern auch eine blitzsaubere. Das ist mir heute gelungen, also bin ich sehr zufrieden.»

«Wir haben am Wagen nochmals intensiv gearbeitet zwischen dem freien Training und der Qualifikation, um die Fahrzeugbalance zu optimieren. Ich war vor der Quali ein wenig nervös, ob sich das auszahlen würde, aber das hat sehr gut geklappt, es war richtig.»

«Es ist schon irre, welchen Speed wir mit diesen Autos erreichen, etwas in den Lesmo-Kurven. Früher hatten wir mit anderen Rennern weniger Grip als heute auf dieser Bahn, auf welcher die Flügel ganz flach gestellt werden. Die Autos waren damals lebhaft, und heute sind sie das noch immer. Wichtig ist, dass du aus gewissen Kurven ideal herauskommst, um den Schwung auf die folgenden Geraden mitzunehmen. Das hat heute alles geklappt. Wir haben das Auto perfekt hinbekommen, und das ist nicht selbstverständlich für mich.»

Qualifying, Italien

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:18,887 min  
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,069 sec
3. Carlos Sainz (E), McLaren, +0,808
4. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,833
5. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,908
6. Lando Norris (GB), McLaren, +0,933
7. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +0,977
8. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,162
9. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,203
10. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,290
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,282
12. Esteban Ocon (F), Renault, +1,347
13. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,386
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +2,039
15. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,686
16. Romain Grosjean (F), Haas, +2,252
17. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +2,264
18. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +2,319
19. George Russell (GB), Williams, +2,700
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,830

WM-Stand Fahrer nach 7 von 17 Rennen

1. Hamilton 157 Punkte
2. Verstappen 110
3. Bottas 107
4. Albon 48
5. Leclerc 45
6. Norris 45
7. Stroll 42
8. Ricciardo 33
9. Pérez 33
10. Ocon 26
11. Sainz 23
12. Gasly 18
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Giovinazzi 2
16. Kvyat 2
17. Magnussen 1
18. Räikkönen 0
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken
1. Mercedes 264
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 68
4. Racing Point 66 (81)*
5. Ferrari 61
6. Renault 59
7. AlphaTauri 20
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE