Red Bull: Juri Vips bleibt, Sérgio Sette Câmara geht

Von Gerhard Kuntschik
Formel 1
Sérgio Sette Câmara und Pierre Gasly in Melbourne 2020

Sérgio Sette Câmara und Pierre Gasly in Melbourne 2020

​Der Estländer Juri Vips arbeitet begleitet am GP-Wochenende von Bahrain Red Bull Racing und AlphaTauri und ist offizieller Ersatzfahrer. Diesen Posten verliert der Brasilianer Sérgio Sette Câmara.

In den beiden Red Bull-Rennställen Red Bull Racing und AlphaTauri wird gehofft, dass alle vier Einsatzpiloten gesund bleiben – denn die üblichen Ersatzfahrer sind beide selber im Renneinsatz und nicht in Bahrain.

Der Westschweizer Sébastien Buemi und der Brasilianer Sérgio Sette Câmara, stehen beim Vorsaisontest der Formel E in Valencia im Einsatz, für Nissan bzw. Dragon-Penske.

Dr. Helmut Marko, Motorsportchef von Red Bull Racing, stellt auf Nachfrage klar: «Juri Vips ist unser Ersatzmann.» Das war der Estländer schon in der Türkei.

Vips ist seit einem 300-Kilometer-Test kürzlich in Silverstone in einem RB8 im Besitz der Superlizenz, dem Formel-1-Führerschein, um an GP-Wochenenden teilnehmen zu können.

Denn die Rennerfolge von Vips sind 2020 überschaubar. Wegen der Coronakrise ist das geplante Programm in der japanschen Superformula kollabiert, in der Formel 2 hat Juri als Ersatzmann des verletzten Sean Gelael bei DAMS gute Leistungen gezeigt (Siebter und Dritter bei den Rennen in Mugello).

Sérgio Sette Câmaras Zeit bei Red Bull geht zu Ende. Der Pilot aus Belo Horizonte war im März unmittelbar vor Melbourne als Ersatzpilot benannt worden, ersetzte dann vor den sechs Berliner Rennen der Formel E den Neuseeländer Brendon Hartley bei Dragon-Penske und wurde nun vom US-merikanischen Team auch für die Saison 7 der Formel E als Stammpilot bestätigt. Sérgio Sette Câmara werde 2021 nicht mehr Red Bull-Ersatzmann sein, lässt Marko wissen.

Qualifying, Bahrain

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:27,264 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,289 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 0,414
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,010
5. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,058
6. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,153
7. Esteban Ocon (F), Renault, +1,155
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,184
9. Lando Norris (GB), McLaren, +1,278
10. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,354
11. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,885
12. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,901
13. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +2,293
14. George Russell (GB), Williams, +3,954
15. Carlos Sainz (E), McLaren, keine Zeit
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +2,227
17. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +2,546
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,847
19. Romain Grosjean (F), Haas, +2,874
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,918

WM-Stand nach 14 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 307 Punkte
2. Bottas 197
3. Verstappen 170
4. Pérez 100
5. Leclerc 97
6. Ricciardo 96
7. Sainz 75
8. Norris 74
9. Albon 70
10. Gasly 63
11. Stroll 59
12. Ocon 40
13. Vettel 33
14. Kvyat 26
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 504
2. Red Bull Racing 240
3. Racing Point 154
4. McLaren 149
5. Renault 136
6. Ferrari 130
7. AlphaTauri 89
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 03:20, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE