Gerhard Berger zu Albon und Pérez: Red Bull ist loyal

Von Gino Bosisio
Gerhard Berger

Gerhard Berger

​Der zehnfache Formel-1-GP-Sieger Gerhard Berger spricht in der ServusTV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» über die Fahrerfrage bei Red Bull Racing und analysiert die Vor- und Nachteile.

Der zehnfache GP-Sieger Gerhard Berger (61) war zu Gast in der TV-Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» und sprach über die abgelaufene Formel-1-Saison. Der Österreicher freute sich sehr über den Sieg von Red Bull Racing-Fahrer Max Verstappen beim Finale von Abu Dhabi: «Max ist ein hervorragender Pilot. Er ist immer vorne dabei und fährt konstant auf höchstem Niveau.»

Berger weiter: «Der Schlüssel zum Sieg beim WM-Finale ist der Samstag gewesen. Normalerweise ist es bei der Spezial-Power von Mercedes ja kaum möglich, die Pole-Position zu erringen, aber Max hat das auf dem Yas Marina Circuit geschafft. Wenn man dann im Rennen diese Führung verteidigt, fährt man in unverwirbelter Luft, da lässt sich ein Grand Prix kontrollieren. Genau das hat Max getan.»

Der Thai-Brite Alex Albon hat in Arabien Rang 4 herausgefahren, aber noch ist nicht klar, ob das reichen wird, um seinen Platz bei Red Bull Racing zu behalten. Der 210-fache GP-Teilnehmer Berger sagt zur Frage Alex Albon oder Sergio Pérez: «Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Mit Albon hat man einen jungen Fahrer, den man aus den eigenen Reihen zum Siegfahrer bringen will. Pérez ist eine konstante Grösse, der Grand Prix gewonnen hat, wie er in Sakhir bewiesen hat.»

«Wen man da vorne fährt, muss man mit zwei Top-Fahrern arbeiten. Red Bull ist aber dafür bekannt, loyal zu sein, daher hat Albon seine Chance. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass Verstappen/Pérez eine starke Konstellation wären.»

Berger: «Mit Max Verstappen hat man einen absoluten Top-Mann. Aber man muss sich auch absichern. Das Ziel von Red Bull Racing muss darin bestehen, die Fahrer- und Team-Weltmeisterschaft zu gewinnen.»

Abu Dhabi-GP, Yas Marina

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36:30,256 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +15,976 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +18,415
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +19,987
5. Lando Norris (GB), McLaren, +1:00,729 min
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1:05,662
7. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1:13,748
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1:29,718
9. Esteban Ocon (F), Renault, +1:41,069
10. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1:42,738
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
13. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1 Runde
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2 Runden
Out
Sergio Pérez (MEX), Racing Point, Kraftübertragung

WM-Stand nach 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 347 Punkte
2. Bottas 223
3. Verstappen 214
4. Pérez 125
5. Ricciardo 119
6. Sainz 105
7. Albon 105
8. Leclerc 98
9. Norris 97
10. Gasly 75
11. Stroll 75
12. Ocon 62
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Romain Grosjean (F) 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0
22. Jack Aitken (GB) 0
23. Fittipaldi 0

Marken
1. Mercedes 573
2. Red Bull Racing 319
3. McLaren 202
4. Racing Point 195
5. Renault 181
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 107
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 16:50, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 19.01., 17:35, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 19.01., 18:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 19.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 19.01., 19:25, Sky Nostalgie
    Die fliegenden Ärzte
  • Mi.. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 19.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
» zum TV-Programm
3DE