Carlos Sainz (Ferrari): Rückstand auf Charles Leclerc

Von Rob La Salle
Formel 1
Carlos Sainz bei einem Fototermin in Maranello

Carlos Sainz bei einem Fototermin in Maranello

​Der Madrilene Carlos Sainz hat eine Woche bei Ferrari verbracht. Der WM-Sechste von 2020 schätzt seine Situation bei den Italienern realistisch ein: «Ich bin gemessen an Charles Leclerc im Rückstand.»

Carlos Sainz hat sich mit einem Video aus Maranello bei seinen Fans gemeldet: «Hallo, Leute. Ich bin nun eine Weile hier in Maranello, und die Arbeit mit meinem neuen Team ist so richtig losgegangen. Ich lerne sehr viele neue Menschen kennen, noch tue ich mich ein wenig schwer, mir alle Namen zu merken, aber das wird schon.»

«Zuletzt hatte ich sechseinhalb Stunden Sitzungen mit den Ingenieuren, es ist ermutigend zu erleben, wie sie alle Vollgas geben. Dann war ich endlich das erste Mal im Rennsimulator, um den Ferrari virtuell kennenzulernen und meine ersten Eindrücke zu sammeln. In dieser Woche geht die Arbeit weiter. Ciao a tutti!»

Zuvor hatte der 26jährige Madrilene in einer Videokonferenz seine Situation bei Ferrari überaus realistisch eingeschätzt. Der WM-Sechste von 2020 sagte: «In der ersten Saisonhälfte werde ich aufholen müssen, ich bin verglichen mit Charles Leclerc im Rückstand. Aber ich freue mich darauf, mich an einem Fahrer dieses Formats messen zu können. Charles gehört sicher zu den stärksten Piloten in der Startaufstellung.»

«Er hat eine eindrucksvolle Saison gezeigt, er kennt das Team durch und durch, er ist mit dem Wagen vertraut, er fährt auf der Höhe seines Könnens. Er ist zu einer starken Kombination aus Jugend und Erfahrung geworden. Mit seinem Wissensvorsprung und bei meinen nur eineinhalb Testtagen vor der Saison wird es für mich nicht leicht sein. Aber ich werde keinen besseren Massstab erhalten, um auf Speed zu kommen.»

Sainz hat wiederholt, was ihm schon zu Zeiten als McLaren-Fahrer wichtig gewesen ist: «Ich hatte mit Lando Norris bei McLaren eine gesunde Rivalität, die von gegenseitigem Respekt geprägt war. Das war einer der Gründe, wieso McLaren Fortschritte gemacht und am Ende den dritten Rang in der Konstrukteurs-Meisterschaft errungen hat. Wir haben uns immer genügend Raum gelassen und am gleichen Strang gezogen. Ich will dieses gute Arbeitsverhältnis mit meinem Stallgefährten bei Ferrari fortsetzen, und ich gehe davon aus, dass dies mit Charles Leclerc kein Problem sein wird.»

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

Wintertests: 12.–14. März in Sakhir, Bahrain
28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Termin offen (ev. Portimão, Portugal)
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 08.03., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 1.& 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 09.03., 01:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Di.. 09.03., 01:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Di.. 09.03., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.03., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 09.03., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.03., 06:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 09.03., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 09.03., 11:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
» zum TV-Programm
2DE