Sergio Pérez: «Das ist mein Ziel für Portugal»

Von Vanessa Georgoulas
Sergio Perez

Sergio Perez

Red Bull Racing-Teamneuling Sergio Pérez will im Portugal-GP schaffen, was er am Rennsonntag in Imola nicht hinbekommen hat: Der Mexikaner will das Potenzial seines Rennwagens besser nutzen.

Am Qualifying-Samstag von Imola war die Welt für Sergio Pérez noch in bester Ordnung. Der Mexikaner hatte sich mit einer starken Leistung einen Platz in der ersten Startreihe gesichert, den er aber nicht in ein gutes Ergebnis ummünzen konnte. Am Ende ging er als Elfter leer aus, währen sein Red Bull Racing-Teamkollege Max Verstappen das Rennen für sich entschied.

Über seine starke Qualifying-Leistung sagt Pérez: «Ich war sehr zufrieden mit meinen Fortschritten, ich habe mich sogar selbst ein bisschen überrascht damit und es stärkt mein Selbstvertrauen, dass ich mich in so kurzer Zeit an ein so anderes Auto und einen so unterschiedlichen Fahrstil gewöhnen konnte. Ich verstehe das Auto immer besser.»

Entsprechend gross sind die Erwartungen für die dritte WM-Runde in Portimão. «Ich hoffe, dass ich dort bei der Musik sein werde und es mir gelingen wird, das Beste aus dem Auto herauszuholen. Wir wissen, wozu das Auto fähig ist und das Ziel lautet, die entsprechende Leistung zu zeigen. Das Gute ist, dass der Speed vorhanden ist, wir müssen nur weiter an unserer Form arbeiten und weitere Fortschritte erzielen», erklärt der zehnfache GP-Podeststürmer.

«Portugal ist ein super Ort, um Rennen zu fahren. Die Strecke ist ziemlich neu im WM-Kalender dabei und im vergangenen Jahr stellte uns der neue Asphalt vor eine grosse Herausforderung. Ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr mit dem Grip sein wird, es ist auf jeden Fall eine gute Strecke», fügt Pérez mit Blick auf die Piste in Portimão an.

Imola-GP, Italien

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:35:15,117 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +22,000 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +23,702
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +25,579
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +27,036
06. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +51,220
07. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +52,818
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +56,909
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:05,704 min
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:06,561
11. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:07,151
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:13,184
13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:34,773
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +2 Runden*
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
* ausgeschieden, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
Out
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Crash
George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, Crash
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, Crash

WM-Stand nach 2 von 23 Rennen

Fahrer 
1. Hamilton 44 Punkte
2. Verstappen 43
3. Norris 27
4. Leclerc 20
5. Bottas 16
6. Sainz 14
7. Ricciardo 14
8. Pérez 10
9. Stroll 5
10. Gasly 6
11. Tsunoda 2
12. Ocon 2
13. Alonso 1
14. Räikkönen 0
15. Giovinazzi 0
16. Russell 0
17. Vettel 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Marken
1. Mercedes 60
2. Red Bull Racing 53
3. McLaren 41
4. Ferrari 34
5. AlphaTauri 8
6. Aston Martin 5
7. Alpine 3
8. Alfa Romeo 0
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE