Jos Verstappen: «Max gegen Hamilton wird intensiv»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Max und Jos Verstappen

Max und Jos Verstappen

​Der Niederländer Jos Verstappen spricht über das WM-Duell 2021 zwischen seinem Sohn Max und Mercedes-Star Lewis Hamilton: «Das wird intensiv, und keiner wird sich zur Seite schubsen lassen.»

In Imola haben wir gleich zwei Mal einen Vorgeschmack darauf erhalten, was beim WM-Duell zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen noch alles auf uns zukommen könnte – das hat auch Jos Verstappen beobachtet, der 49jährige Vater des Red Bull Racing-Piloten Max.

Jos sagt gegenüber unserem Kollegen Jack van Gelder in einem Instagram-Interview von Ziggo Sport: «Ich glaube, wir sollten uns auf Einiges gefasst machen. Ein Anzeichen ist für mich diese Schulterberührung nach der Qualifikation von Imola. Wir sprechen hier von zwei Männern, die nicht nachgeben werden. Keiner wird sich zur Seite schubsen lassen – ganz besonders dann nicht, wenn sich der Titelkampf zuspitzen wird. Das wird ein intensives und tolles Jahr.»

Bislang ging es ohne grössere Kollisionen und Kontroversen, aber wie sich Max in der ersten Kurve des Imola-GP beinhart gegen Hamilton durchsetzte – was zu Beschädigungen am Wagen von Lewis führte – das wird nicht die letzte Situation gewesen sein, in welcher Karbonteile fliegen. Es ist unvermeidlich, dass die beiden auch künftig das gleiche Stück Asphalt für sich beanspruchen wollen.

Der 107fache GP-Teilnehmer Jos Verstappen (WM-Zehnter 1994 mit Benetton) weist auch darauf hin, wie die Favoritenrolle hin- und hergeschoben wird: «Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagt ständig, dass Red Bull Racing das beste Auto habe, und RBR-Teamchef Christian Horner wiederholt, dass Mercedes der Favorit sei. Ich glaube, am Ende wird es so laufen – mal ist das eine Auto schneller, mal das andere, abhängig vom Pistenlayout und den Umgebungstemperaturen. Die Tatsache, dass Red Bull Racing-Honda jetzt in jedem Rennen siegfähig ist, schenkt einerseits eine gewisse Ruhe, erhöht andererseits aber auch den Druck.»

Imola-GP, Italien

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:35:15,117 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +22,000 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +23,702
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +25,579
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +27,036
06. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +51,220
07. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +52,818
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +56,909
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:05,704 min
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:06,561
11. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:07,151
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:13,184
13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1:34,773
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +2 Runden*
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
* ausgeschieden, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
Out
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Crash
George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, Crash
Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, Crash

WM-Stand nach 2 von 23 Rennen

Fahrer
01. Hamilton 44 Punkte
02. Verstappen 43
03. Norris 27
04. Leclerc 20
05. Bottas 16
06. Sainz 14
07. Ricciardo 14
08. Pérez 10
09. Stroll 5
10. Gasly 6
11. Tsunoda 2
12. Ocon 2
13. Alonso 1
14. Räikkönen 0
15. Giovinazzi 0
16. Russell 0
17. Vettel 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Konstrukteure

01. Mercedes 60
02. Red Bull Racing 53
03. McLaren 41
04. Ferrari 34
05. AlphaTauri 8
06. Aston Martin 5
07. Alpine 3
08. Alfa Romeo 0
09. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.07., 10:30, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Sa.. 24.07., 11:50, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 24.07., 12:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:30, ORF 2
    Blatt & Blüte - Die Erbschaft
  • Sa.. 24.07., 13:35, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 24.07., 13:35, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
7DE