Mick Schumacher: Wieder fast Crash mit Mazepin!

Von Mathias Brunner
Nikita Mazepin vor Mick Schumacher

Nikita Mazepin vor Mick Schumacher

Ferrari-Nachwuchspilot Mick Schumacher hat auch bei seinem achten Formel-1-GP die Zielflagge gesehen. Aber es hätte anders kommen können: Wieder fast Crash mit seinem Haas-Stallgefährten Nikita Mazepin!

Platz 16 für Mick Schumacher beim Grossen Preis der Steiermark auf dem Red Bull Ring, der Ferrari-Zögling hat im achten Formel-1-Rennen seiner Karriere zum achten Mal die Zielflagge gesehen. Aber es hätte anders kommen können.

Erneut kamen sich die Autos gefährlich nahe, schon nach dem Start, und in Runde 21 ging Mick an seinem russischen Stallgefährten Nikita Mazepin vorbei, dann aber verbremste sich der Formel-2-Champion, und der russische Haas-Fahrer schlüpfte durch.

Mick Schumacher über seinen Grand Prix: «Insgesamt bin ich mit meinem Rennen recht zufrieden. Mit dem zweiten, harten Reifensatz lief es eigentlich gut, und ich konnte ein schönes Tempo fahren. Da fuhr ich Rundenzeiten, die jenen der Mittelfeldautos entsprachen. Das stimmt mich fürs zweite GP-Wochenende hier recht zuversichtlich.»

«In der ersten Runde ging es unter den Piloten ziemlich heiss zu und her. Da wollte ich mich lieber raushalten. Ich hielt die Aussenseite in Kurve 3 für die gescheiteste Linie, aber das erwies sich als falsch.»

Haas-Teamchef Günther Steiner: «Unsere Fahrer haben sich einen schönen Kampf geliefert, aber der war sportlich fair – so wie die beiden es versprochen hatten. Darüber bin ich erleichtert. Genau diesen Respekt füreinander will ich auch künftig von den beiden sehen.»

«Nikita verlor etwas viel Zeit, weil er beim Überrundetwerden Platz machte, und wenn du neben der Ideallinie fährst, dann sammeln die Reifen all diesen Schmutz auf, danach dauert es eine Weile, bis sich die Reifen erholt haben.»

Steiermark-GP, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:22:24,357 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +34,743 sec
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +46,907
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +47,434
05. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +1 Runde
07. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +1 Runde
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
09. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +3 Runden
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
Out
George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, Hydraulik
Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, Kollision

WM-Stand nach 8 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 156 Punkte
2. Hamilton 138
3. Pérez 96
4. Norris 86
5. Bottas 74
6. Leclerc 58
7. Sainz 50
8. Gasly 37
9. Ricciardo 34
10. Vettel 30
11. Alonso 19
12. Stroll 14
13. Ocon 12
14. Tsunoda 9
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Konstrukteure
1. Red Bull Racing 252
2. Mercedes 212
3. McLaren 120
4. Ferrari 108
5. AlphaTauri 46
6. Aston Martin 44
7. Alpine 31
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 19:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 22.01., 19:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 22.01., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Sa.. 22.01., 22:35, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa.. 22.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE