Lando Norris (McLaren/3.): «Max auch nicht bestraft»

Von Mathias Brunner
Lando Norris vor Lewis Hamilton

Lando Norris vor Lewis Hamilton

Der junge Engländer Lando Norris ist nach dem Österreich-GP eher verärgert über seine Fünfsekunden-Strafe als erfreut über Platz 3: «Ich bin enttäuscht, denn an rohem Speed hätten wir Zweiter werden können.»

Lando Norris hat den vierten Podestplatz seiner Formel-1-Karriere sichergestellt: mit einer bärenstarken Vorstellung beim Grossen Preis von Österreich auf dem Red Bull Ring. Aber wer jetzt einen überglücklichen Engländer erwartet hätte, sah sich getäuscht: Norris wirkte unmittelbar nach dem neunten WM-Lauf der Saison eher verärgert als happy.

Nach dem vierten dritten Rang seiner GP-Karriere (nach Österreich 2020 sowie Imola und Monaco 2021) sagt der Brite: «Ehrlich gesagt bin ich ziemlich sauer. Denn ich spüre, das heute mehr drin gewesen wäre als der dritte Platz.»

Wie also sah Norris jenes Duell mit Sergio Pérez, das zu einer Fünfsekundenstrafe für Norris führte? Lando: «Er suchte die Aussenseite, und dann ging ihm die Strasse aus, so einfach ist das. Das war doch wie Max gegen Lewis in Imola. Gab es damals eine Strafe? Nein, eben nicht. Vielleicht hat Sergio nicht gewusst, dass dort an der Aussenseite der Kurve Kies liegt. Und in den Nachwuchsklassen hat sich gezeigt, dass Attacken an jener Seite selten erfolgverheissend sind.»

«Letztlich hat mich diese Strafe den zweiten Rang gekostet, und ich finde das für eine solche Aktion nicht in Ordnung.»

«Unser Speed war heute gut genug, um einen zweiten Platz an Land zu ziehen. Ich konnte Max nicht halten, aber ich konnte das Tempo der Mercedes mitgehen. Leider bauten jeweils die Reifen stark ab, sobald ich mich in den Windschatten eines Autos setzte. Deshalb hat es letztlich gegen Bottas nicht gereicht. Aber es war fabelhaft, mit diesen Top-Leuten zu kämpfen.»

Norris schnappte sich in Runde 53 den siebenfachen Weltmeister Lewis Hamilton, um Rang 3 zu erobern, aber das war nur möglich, weil es am Wagen des Mercedes-Stars Beschädigungen links hinten gab (nach einem üblen Randsteinritt in Kurve 1) und weil die Reifen von Lewis am Ende waren. Eine Runde, nachdem Hamilton seinen Platz an Norris verloren hatte.

«Das war jetzt das erste Mal, dass ich direkt gegen Lewis gefahren bin. Ohne respektlos sein zu wollen: Ich erkannte, auch bei ihm ging es kleine Fehler, auch ein Hamilton fährt nicht jede Runde perfekt.»

Die Fans wählten Norris nach diesem Grossen Preis von Österreich zum Fahrer des Tages, und auch unmittelbar nach dem Rennen zeigte rauschender Applaus, welche Sympathien Norris geniesst. Lando lässt sich den Steilpass zu einem Scherz nicht entgehen: «Hast du dieses ganz Orange gesehen. Es ist eine prima Sache, wenn so viele Fans wegen McLaren und mir zu einer Rennstrecke kommen.» Die Verstappen-Fans fanden das hörbar lustig.

Norris ist nun zum 14. Mal in Folge ins Ziel gekommen, er ist der einzige Fahrer, der in allen Läufen 2021 in die Top-Ten gekommen ist. «Jedes Rennen war auf seine Weise intensiv. Aber ich bin noch immer ein wenig enttäuscht, dass ich nicht Zweiter geworden bin. Ich will nicht überheblich klingen, natürlich freue ich mich über einen tollen dritten Platz und weitere wichtige Punkte für Ferrari, aber es bleibt dieses nagende Gefühl, dass mehr drin gewesen wäre.»

«Was schön ist: Wir haben seit dem Rennen vor einer Woche mit dem Auto Fortschritte gemacht, das zeigt, dass wir das Richtige getan haben.»

Norris steht inzwischen bei zehn Strafpunkten. Lando lacht: «Ich glaube, wenn ich nicht fahren darf, dann steht unser Geschäftsleiter Zak Brown bereit, um einzuspringen!»

Österreich-GP, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:23:55,147h
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +17,973 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +20,019
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 46,452
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 57,144
06. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 57,915
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:00,395 min
08. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:01,195
09. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:01,844
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde*
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde*
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
* Kollision und out, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet

WM-Stand nach 9 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 182 Punkte
2. Hamilton 150
3. Pérez 104
4. Norris 101
5. Bottas 92
6. Leclerc 62
7. Sainz 60
9. Ricciardo 40
8. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 20
12. Stroll 14
13. Ocon 12
14. Tsunoda 9
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 286
2. Mercedes 242
3. McLaren 141
4. Ferrari 122
5. AlphaTauri 48
6. Aston Martin 44
7. Alpine 32
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 19.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 19.05., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
8AT