Ecclestone: «Hamilton ist nicht mehr der Gleiche»

Von Otto Zuber
Bernie Ecclestone

Bernie Ecclestone

Der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone befürchtet: Lewis Hamilton legt nicht mehr den gleichen Kampfgeist wie früher an den Tag. Der Brite startet nach fünf sieglosen GP-Einsätzen ins Heimspiel in Silverstone.

32 Punkte beträgt der Rückstand von Lewis Hamilton auf WM-Leader Max Verstappen nach dem Grand Prix in Österreich. Denn die jüngsten fünf Kräftemessen entschied jeweils ein Red Bull Racing-Pilot für sich. In Monaco, Le Castellet und den beiden Rennen auf dem Red Bull Ring triumphierte der schnelle Niederländer. Auf dem Strassenkurs von Baku war es sein Teamkollege Sergio Pérez, der nach dem Reifenplatzer von Verstappen den Sieg einfuhr.

Hamilton fuhr in diesen fünf Rennen nur 56 WM-Zähler ein. Deshalb glaubt der frühere Formel-1-Zirkusdirektor Bernie Ecclestone, dass der Kampfgeist des siebenfachen Champions nicht mehr der Gleiche wie früher ist. «Ich habe mit vielen Leuten darüber gesprochen und vielleicht ist Lewis nicht mehr ganz der Kämpfer, der er war», sagte er im Gespräch mit der Nachrichtenagentur PA.

«Es gibt viele Gelegenheiten in diesem Jahr, bei denen er es hätte besser machen können. Er hatte keine Konkurrenz, die Ausrüstung war immer super, und er musste sich nicht wirklich anstrengen. Aber vielleicht denkt er jetzt, dass er es besser ein bisschen ruhiger angehen lassen sollte», vermutet der 90-Jährige.

Und Ecclestone erklärte: «Zu Beginn des Jahres dachte ich, er würde versuchen, die WM zu gewinnen und sich dann zurückziehen. Aber es sieht nicht danach aus, auch wenn ich mich nicht zu sehr auf Verträge verlassen würde. Wahrscheinlich hat er gemerkt, dass man in der Mode- und Musik-Industrie nicht so leicht Geld verdienen kann, wie in der Formel 1.»

Österreich-GP, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:23:55,147h
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +17,973 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +20,019
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 46,452
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 57,144
06. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 57,915
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:00,395 min
08. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:01,195
09. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:01,844
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde*
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde*
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
* Kollision und out, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet

WM-Stand nach 9 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 182 Punkte
2. Hamilton 150
3. Pérez 104
4. Norris 101
5. Bottas 92
6. Leclerc 62
7. Sainz 60
9. Ricciardo 40
8. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 20
12. Stroll 14
13. Ocon 12
14. Tsunoda 9
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 286
2. Mercedes 242
3. McLaren 141
4. Ferrari 122
5. AlphaTauri 48
6. Aston Martin 44
7. Alpine 32
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 28.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 28.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 28.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 15:55, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 28.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 18:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
3DE