Rosberg: Nach 3. Pleite im Hotelzimmer eingeschlossen

Von Andreas Reiners
Nico Rosberg und Lewis Hamilton 2016

Nico Rosberg und Lewis Hamilton 2016

Nico Rosberg hat sich 2015 nach der dritten Pleite in Folge gegen Lewis Hamilton im Hotelzimmer eingeschlossen. Er stärkte so seine Motivation und seinen Fokus für 2016, verrät er.

Die dritte Pleite gegen Lewis Hamilton war besonders schmerzhaft. 2015 war nach 2014 der zweite Anlauf, den Nico Rosberg unternahm, um den Titel zu holen. Zum zweiten Mal war er an seinem Mercedes-Teamkollegen gescheitert.

Bereits 2013 hatte er teamintern gegen den Briten verloren, er war damals Sechster geworden, Hamilton Vierter. Doch 2015 tat weh.

«Damals hieß es: 'Er ist wahrscheinlich zu nett, um gegen den rücksichtslosen Lewis Weltmeister zu werden'», sagte Rosberg der Times.

«Ich habe drei Jahre hintereinander gegen Lewis verloren. Und das letzte Mal war es so schmerzhaft. Ich schloss mich in einem Hotelzimmer ein und erinnerte mich daran, wie verrückt zu pushen, zu pushen, zu pushen. Das hat meine Motivation und meinen Fokus gestärkt», so Rosberg.

In dem Interview berichtete er auch, wie das Duell nicht nur die Freundschaft der beiden belastete. Auch unter den Fans waren die Gruppen gespalten.

«Es gab zwei Seiten: die eine war die Seite von Nico und die andere die von Lewis. Alle Lewis-Fans waren gegen mich, das ist klar. Einmal sah ich zwei vierjährige Mädchen mit ihren Eltern, die mich ausbuhten und mir den Daumen nach unten zeigten. Die Eltern sagten ihnen, ich sei der Böse und sie sollten mich ausbuhen», sagte Rosberg.

2016 war dann sein Jahr. Rosberg: «2016 ging es bis zum Schluss, bis zur letzten Kurve. Es hätte nicht intensiver sein können, und gegen Lewis zu gewinnen, im selben Auto, nachdem ich jahrelang gegen ihn gekämpft hatte? Es war einfach so perfekt.»

Ungarn-GP, Budapest (nach Ausschluss Vettel)

01. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:40:00,248h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +2,736
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +15,018
04. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +15,651
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:03,614 min
06. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:15,803
07. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1:17,910
08. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:19,094
09. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:20,244
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
12. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
Out
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, Kollision
Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, Kollision
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Kollision
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, Disqualifikation, zu wenig Sprit 

WM-Stand nach 11 von 23 Rennen

Fahrer 
1. Hamilton 195 Punkte
2. Verstappen 187
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Sainz 83
7. Leclerc 80
8. Gasly 50
9. Ricciardo 50
10. Ocon 39
11. Alonso 38
12. Vettel 30
13. Tsunoda 18
14. Stroll 18
15. Latifi 6
16. Russell 4
17. Räikkönen 2
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 303
2. Red Bull Racing 291
3. Ferrari 163
4. McLaren 163
5. Alpine 77
6. AlphaTauri 68
7. Aston Martin 48
8. Williams 10
9. Alfa Romeo 3
10. Haas 0


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 07:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 02.10., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Thailand Moto2
» zum TV-Programm
6AT