Nico Rosberg: Auf 100 Millionen Dollar verzichtet

Von Mathias Brunner
Vivian und Nico Rosberg

Vivian und Nico Rosberg

Der Wiesbadener Nico Rosberg enthüllt, dass er ein Angebot in Höhe von 100 Millionen Dollar vorliegen hatte, um seine Formel-1-Karriere fortzusetzen. Der 23-fache GP-Sieger sagt, wieso er abgelehnt hat.

Nico Rosberg – Formel-1-Weltmeister der Saison 2016 – besucht als Formel-1-Experten für verschiedene Sendeanstalten regelmässig Grands Prix. Der Wiesbadener ist 36 Jahre alt, also jünger als Fernando Alonso und Kimi Räikkönen, und es stellt sich die Frage: Wenn Nico Rennen guckt, denkt er dann nicht doch klammheimlich, er sollte noch immer am Start stehen? Nico hat auf diese Frage geantwortet: «Nein, wirklich nicht. Ich bin sehr zufrieden. Ich hege keine nostalgischen Gefühle. Was ich erreichen wollte, das habe ich erreicht und zwar alles.»

Dennoch gibt Rosberg zu: «Klar gab es auch schwierige Momente. Ich meine, ich habe mein Leben total geändert. Mit diesem neuen Leben umzugehen, das musste ich zuerst lernen. Zuvor war alles ganz einfach: Wie gewinne ich das kommende Rennen? Nur darum ging es, zwanzig Jahre lang. Dann sass ich gewissermassen vor einem leeren Blatt Papier, ohne Plan.»

Für Mercedes-Benz kam die Entscheidung von Rosberg, den Helm an den Nagel zu hängen, wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Nun sagt der zweifache Familienvater im Times Magazine: «Ich wollte es verhindern, sportlich weg vom Fenster oder nicht mehr erwünscht zu sein und deshalb gehen zu müssen. Als ich aufhörte, lag mir ein Angebot über 100 Millionen Dollar vor, und ich habe es ausgeschlagen.»

«Ich sehnte mich nach einem anderen Leben. Wenn du Motorsport auf diesem Niveau betreibst, dann hast du einfach keine Flexibilität mehr. Ich wollte bewusst eine Entscheidung für meine Familie treffen, und dabei hat das Geld keine Sekunde lang eine Rolle gespielt.»

Ungarn-GP, Budapest (nach Ausschluss Vettel)

01. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:40:00,248h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +2,736
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +15,018
04. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +15,651
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:03,614 min
06. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:15,803
07. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1:17,910
08. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:19,094
09. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:20,244
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
12. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
Out
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, Kollision
Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, Kollision
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Kollision
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, Disqualifikation, zu wenig Sprit

WM-Stand nach 11 von 23 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 195 Punkte
2. Verstappen 187
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Sainz 83
7. Leclerc 80
8. Gasly 50
9. Ricciardo 50
10. Ocon 39
11. Alonso 38
12. Vettel 30
13. Tsunoda 18
14. Stroll 18
15. Latifi 6
16. Russell 4
17. Räikkönen 2
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 303
2. Red Bull Racing 291
3. Ferrari 163
4. McLaren 163
5. Alpine 77
6. AlphaTauri 68
7. Aston Martin 48
8. Williams 10
9. Alfa Romeo 3
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.11., 23:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.11., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 27.11., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.11., 04:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 04:45, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
  • Sa.. 27.11., 05:10, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.11., 05:15, National Geographic
    Mega-Fabriken
  • Sa.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE