Mika Häkkinen: Bedenken bei Verstappen–Hamilton

Von Mathias Brunner
Mika Häkkinen

Mika Häkkinen

Der zweifache Formel-1-Champion Mika Häkkinen (53) spricht über das spannende WM-Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton und sagt, was am Ende den Ausschlag geben könnte.

Mika Häkkinen war in mehrere WM-Duelle mit Michael Schumacher verwickelt, 1998 und 1999 konnte sich der heute 53-jährige Finne durchsetzen und wurde Weltmeister. Der frühere McLaren-Fahrer weiss genau, was sich zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton abspielt, aber der 20-fache GP-Sieger hat Bedenken, dass es am Ende nur auf den Niederländer und den Briten ankommt.

Denn Mika Häkkinen bringt noch einen anderen Faktor ins Spiel – die Stallgefährten von Max und Lewis bei Red Bull Racing und Mercedes. Häkkinen sagt dazu in seiner Kolumne für Unibet: «In der Türkei hat Valtteri Bottas genau das getan, was Mercedes von ihm sehen wollte. Gleichzeitig hat auch Sergio Pérez eine so starke Leistung gezeigt, wie sie Red Bull Racing vom Mexikaner öfter sehen will.»

«Wir stehen vor den letzten sechs WM-Läufen, und ich bin überzeugt davon, dass beim Titelduell zwischen Verstappen und Hamilton deren beide Stallgefährten eine immer wichtigere Rolle spielen. Sie müssen sich so in Position bringen, das die Rennställe sie zur Unterstützung der WM-Anwärter einsetzen können, mit zahlreichen strategischen Optionen.»

«Der Vorsprung von Max beträgt nur sechs Punkte, in den ausstehenden Läufen sind aber 156 Punkte zu erkämpfen – da kann das Pendel noch mehrfach in die eine und andere Richtung schwingen.»

«Was mir aber klar zu sein schein: Mercedes hatte zuletzt das schnellere Auto. Lewis und Valtteri waren an rohem Speed in der Türkei nicht zu schlagen, und selbst Max Verstappen hat zugegeben, dass Red Bull Racing nochmals nachlegen muss.»

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 00:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Do.. 21.10., 00:05, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 21.10., 00:55, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 03:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 21.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE