Fernando Alonso (McLaren-Honda) 7.: «Wir holen auf»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso erhält Freigabe, auf eine weitere Trainingsrunde zu gehen

Fernando Alonso erhält Freigabe, auf eine weitere Trainingsrunde zu gehen

​Die Rundenzeiten von Fernando Alonso im McLaren-Honda lassen aufhorchen – der Spanier tummelt sich auf Höhe der Red-Bull-Fahrer: «Das muss uns auch im Rennen gelingen.»

Fernando Alonso gibt im Rennwagen immer alles. Aber vor eigenem Publikum findet der zweifache Formel-1-Champion oft noch ein wenig mehr Speed. So auch heute im freien Training auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya  – ermutigender siebter Platz am Freitagnachmittag!

Fernando meint: «Bis jetzt läuft es sehr gut. Nun wird es darum gehen, morgen auf dem gleichen Niveau zu fahren. Wir hatten in diesem Jahr schon ein paar Mal die Situation, dass wir am Freitag recht flott mitgeigen konnten, dass dann aber einige Teams am Samstag Leistung hochgeschraubt haben und wir dann nicht mehr ganz mithalten konnten. Das trifft vor allem auch die Mercedes-Teams zu, also Mercedes, Williams und Force India. Es wird sich zeigen, ob das hier auch so geht.»

«Ich hoffe natürlich, dass wir es im Abschlusstraining schaffen, unter die besten Zehn zu fahren. Einfach wird es nicht, aber unsere Verbesserungen geben mir Hoffnung, dass wir dieses Ziel erreichen können.»

«Wir haben aber noch Raum nach oben. Ich würde nicht sagen, dass wir schon alles aus dem Wagen geholt haben. Rang 7 ist aber auch ein Zeichen dafür, dass wir weiter Fortschritte machen. Wir wollen im vorderen Mittelfeld mitmischen und am Sonntag weiter Punkte holen. Für ein so gutes Ergebnis wie in Sotschi müssen wir es auch im Grand Prix schaffen, auf der Höhe der Red-Bull-Teams zu fahren.»

«Generell sind wir viel besser aufgestellt als 2015. Vor einem Jahr waren uns die Hände gewissermassen gebunden. Wir wurden vom Motor zurückgebunden, der noch nicht ausgereift war. Wir hatten enorme Probleme mit der Standfestigkeit, die Energierückgewinnung war nicht auf der Höhe gegnerischer Motoren. Nun sind wir im Bereich der normalen Arbeit. Wir holen auf.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
5DE