IDM-News: Freunde, Fahrlehrer, Fahrspaß und Fan-Post

Von Esther Babel
IDM
Rund um die IDM 2021 formieren sich neue Konstellationen, alte Freundschaften werden wiederbelebt und Nachfolger für Jonas Folger gesucht. Und zwischendrin die Warnung, auf sich achtzugeben.

Mit Motorradfahren ist aktuell nicht viel los bei den IDM-Piloten. Pünktlich zum 1. Dezember sind die ersten Schneeflocken gefallen. Doch es gibt auch hinter den Kulissen genug zu tun, um sich auf das kommende Jahr vorzubereiten.

Fahrlehrer

IDM-Superbike-Pilot Philipp Steinmayr hatte sich schon beim IDM-Lauf auf dem Lausitzring die Berater-Dienste seines österreichischen Landsmannes Thomas Gradinger gesichert. Der ehemalige IDM-Supersport-600-Meister ist ab sofort aber nicht nur als privater Riding-Coach buchbar. Beim Veranstalter Eder Racing ist Gradinger nun auch als Instruktor für jedermann zu haben. «Egal ob Anfänger, Hobbyfahrer oder ambitionierter Rennfahrer, Gradinger Thomas ist durch sein Fahrkönnen und seine sympathische Art ein großer Gewinn für die Eder-Racing-Familie», wird schon jetzt die Werbetrommel gerührt. In diesem Jahr startete Thomas Eder eine Rennserie, die auf viel positiven Feedback stieß. Egal, ob Lizenzfahrer aus der österreichischen Motorrad-Meisterschaft, engagierte Hobby-Piloten oder Neueinsteiger, alle nutzten die Gelegenheit bei den Veranstaltungen von Eder Racing, um ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Fahrspaß

«Wenn wir nicht zu den Messen kommen können, dann kommen wir eben zu euch», lautet die Ansage von Kawasaki Deutschland. «Am 1. Dezember 2020 startet die Kawasaki Roadshow, bei der ihr als Erste die neuen Modelle für 2021 sehen könnt. Unsere Roadshow-Teams machen bei vielen Vertragspartnern in Deutschland Station. Mit an Bord die Ninja ZX-10R, die Z H2 SE und die neue Versys 1000 S. Außerdem viele andere Modelle für 2021 in den neuen Farbkombinationen. Endlich also wieder echte Live-Veranstaltungen, die man besuchen kann. Die Teilnehmerzahl ist durch die Abstandsregeln und das umfangreiche Hygienekonzept leider begrenzt. Daher solltet ihr euch unter kawasaki-roadshow.de möglichst bald einen Platz bei eurem Wunschevent reservieren – selbstverständlich kostenlos.»

Folger-Nachfolger

Jonas Folger hat den Sprung in die Superbike-Weltmeisterschaft geschafft. Der Wechsel zum Hersteller BMW ist ebenfalls geklärt. Motorentuner und Teamchef Michael Galinski ist seit Dekaden mit Yamaha verbandelt und wird dem japanischen Hersteller auch 2021 in der IDM mit je zwei Fahrern in den Klassen Superbike und Supersport treu bleiben. «Die Leute, die dieses Jahr mit Jonas die Wildcard-Einsätze gemacht haben, werden die WM machen, und meine anderen Leute die IDM», erklärt Galinski gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich werde bei der IDM bei den Läufen da sein, die sich nicht mit der WM überschneiden, weil da immer noch mein Herz dranhängt. Ansonsten bin ich Chef des WM-Teams.»

Freunde

Christof „Fifty“ Höfer und Leon Langstädtler verbindet seit der gemeinsamen Zeit im Yamaha-Cup eine Freundschaft. 2021 geht es zusammen in die IDM Superbike 1000. Langstädtler will, dass der Knoten bei ihm in der Topklasse platzt. Gefahren wird auf BMW. Das Rennteam wird F73 Academy / Werk2 by MCA heißen. Es ist eine Kooperation zwischen Höfer und den Langstädtlers. Leons Vater Martin Langstädtler ist Firmeninhaber von Werk2. MCA steht für das Motorradcenter Altendiez, das die BMW liefert und unterstützt. Die Crew wird in der IDM Superbike 1000 als Satellitenteam von GERT56 an den Start gehen. (Quelle:IDM)

Fitness-Freak

«Ich möchte das Hercules Fitness Center und allgemein alle Sportanlagen und -institutionen unterstützen, die Sport und gesundes Leben fördern», vermeldete der IDM Supersport-600-Pilot Martin Vugrinec aus Kroatien im Rahmen der Corona-Pandemie. «Ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, als ich 25 Menschen gleichzeitig im Hercules gesehen habe, stattdessen sehe ich sie jeden Tag in Geschäften, Bäckereien, Drogerien usw. Vertrau dem, was sie dir in den Nachrichten im Fernsehen erzählen, sie wissen es am besten. Und versuch lieber nicht, das Leben aus Versehen einmal in vollen Zügen zu genießen, es ist zu gefährlich. Du schließt dich besser im Haus ein.»#

Fan-Post

«Ein verrücktes Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und wie ihr es von uns gewohnt seid, sind wir bereits in der Vorbereitung für die kommende Saison», schreibt das Team Freudenberg an seine Fan-Gemeinde. «So eine Saison besteht immer aus vielen Puzzlesteinen und einer davon sind sicher unsere treuen Partner. Es freut uns sehr, dass wir heute nicht nur Danke sagen können für die Unterstützung 2020, sondern wir können im gleichen Atemzug nochmals Danke sagen für das entgegenbrachte Vertrauen, mit uns auch 2021 wieder ins Rennen zu gehen. Wir sagen Danke Motorex. Wir gehen nun in das vierte Jahr in Folge und sind stolz, einen so treuen Partner für Öle, Schmier- und Reinigungsmittel an unserer Seite zu haben. Aber auch die Leistungsfähigkeit der Produkte überzeugt uns jedes Mal und ist eine echte Hilfe an jedem Wochenende. Danke Motorex! Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr Zusammenarbeit. Beste Grüße und bleibt gesund, Euer Team Freudenberg.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 14:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 05.08., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 14:55, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 05.08., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 05.08., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 05.08., 19:35, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 05.08., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE