Premiere 2020 für IDM-Trio Moser, Weihe und Folger

Von Maria Pohlmann
IDM Superbike

Die Bonovo Action by MGM Racing Superbike-Piloten Marc Moser, Maximilian Weihe und Jonas Folger testeten ihre Yamaha R1 am Dienstag zum ersten Mal in diesem Jahr gemeinsam in Oschersleben.

Teambesitzer und Bonovo-Chef Jürgen Röder hatte sich nicht lumpen lassen und für seine Schützlinge die Strecke in Oschersleben exklusiv gemietet. Das Sidecar-Aufgebot war ebenso vertreten wie die Solo-Abteilung. Unter der Leitung von Michael Galinski war das stattliche Team erstmals gemeinsam unterwegs. Für die IDM Superbike testeten nach Vertragsverlängerung Marc Moser und Maximilian Weihe sowie der Neuzugang Jonas Folger.

Wie hast du die letzten Monate verbracht?

Marc Moser #32: Das war eine schwierige Zeit. Wir haben uns ein kleines Fitnessstudio zu Hause eingerichtet. Ich habe sogar angefangen etwas Yoga zu machen, um etwas gelenkiger zu werden. Dann habe ich natürlich gearbeitet im Home-Office. Morgens vor der Arbeit habe ich meistens Sport gemacht und dann in der Jogginghose gearbeitet, was eigentlich ganz angenehm war. Jetzt geht es langsam wieder, man kann im guten Rahmen wieder Sachen machen und zum Glück hat es mit diesem ersten Test geklappt.

Maximilian Weihe #66: Da unsere Firma sechs Wochen lang komplett dicht war, habe ich diese Zeit vorrangig mit Freunden und Familie in Deutschland verbracht. Fit gehalten habe ich mich zum Beispiel mit Laufen, obwohl ich normalerweise lieber ins Fitnessstudio gehe. Ansonsten war ich Mountainbike fahren, habe ordentlich auf meine Ernährung geachtet und das war‘s dann eigentlich schon.

Jonas Folger #94: Ich war hauptsächlich zu Hause und habe Dinge erledigt, für die sonst nie Zeit ist, zum Beispiel im Garten und auch Einiges am Haus. Ich habe viel trainiert, hauptsächlich Rennradfahren. Das Wetter war auch ziemlich gut, daher habe ich das ausgenutzt. Es war auf jeden Fall nicht langweilig.

Wie war dein Gefühl wieder im Sattel zu sitzen?

Marc Moser #32: Sehr gut! Ich habe mich von Anfang an auf dem Motorrad wohlgefühlt. Es ist sehr ähnlich zum Vorjahresmodell, die Elektronik ist aber deutlich feiner und ich denke mit dem Motorrad kann man noch einmal mehr herausholen und es ist eine super Maschine für die IDM.

Maximilian Weihe #66: Ich habe mich super gefreut, wieder auf einem Motorrad zu sitzen. Mir war im Vorfeld schon klar, dass es nach knapp zehn Monaten nicht leicht wird. Das Motorrad ist relativ neu, aber es ist natürlich schwierig, da einen Vergleich herzustellen, denn nach zehn Monaten fühlt sich alles ziemlich neu an. Darauf muss ich mich körperlich erst einmal wieder einstellen, aber insgesamt lief der Test sehr erfolgreich.

Jonas Folger #94: Das war ein toller Tag. Ich habe erst einmal das ganze Team kennengelernt, das neue Motorrad, eine für mich neue Strecke. Das waren drei Dinge, die für mich neu waren und damit bin ich wirklich zufrieden. Die Strecke hier in Oschersleben ist sehr anstrengend zu fahren, eigentlich mehr eine 600er Strecke vom Gefühl her. Aber für unsere Abstimmungsarbeit war das wirklich gut. Wir konnten ein Grund-Setup für unser Bike erarbeiten. Am Ende sind wir richtig viele Runden gefahren, das Wetter hat auch gepasst, da hatten wir Glück. Ich bin sehr zufrieden, das war ein erfolgreicher Test.

Wie sehen deine Erwartungen für eine kurze Saison aus?

Marc Moser #32: Ich hoffe, dass wir nicht noch im Winter und dann mit Spikes fahren müssen. Es ist schwierig einzuschätzen, denn es sind extrem viele schnelle Leute dazugekommen; natürlich Jonas, Alt, Mackels, es ist schwer einzuschätzen. Ich bin glaube schneller, besonders weil ich mir dieses Jahr noch keine Hand gebrochen habe und ich denke, ich kann dann am letzten Jahr anknüpfen. Ich war jetzt auch schon flotter unterwegs als vorher. Daher denke ich, dass ich die Top 5 erreichen kann. Das ist ein realistisches Ziel.

Maximilian Weihe #66: Das ist schwierig zu sagen in diesem Jahr, denn wenn man die Starterliste durchgeht, sind schon hochexklusive Fahrer dabei. Aber solange ich zeitentechnisch am letzten Jahr andocken kann, sollte ich hoffentlich bis an die Top 10 herankommen.

Jonas Folger #94: In der IDM hoffe ich natürlich, ganz vorne zu sein! Das ist das Ziel: von Anfang an vorne mitzufahren, soweit es eine Saison gibt und genügend Rennen und konstant schnell zu sein.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.07., 12:45, Motorvision TV
Classic
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 10.07., 13:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm