Assen Race 1: Gaststarter Dirk Geiger klarer Sieger

Von Rudi Hagen
Das erste Rennen der Supersport 300 in Assen war eine Sache für Gaststarter Dirk Geiger vom Team Füsport-RT Motorsports by SKM-Kawasaki. Die beiden Freudenberg-Piloten Scott Deroue und Lennox Lehmann folgten auf 3 und 4.

Der Führende in der kleinen Supersportklasse, der Österreicher Leo Rammerstorfer, startete in Rennen 1 auf dem TT Circuit von einem enttäuschenden Platz 9. Auf diesem Rang beendete der KTM-Pilot aus dem Freudenberg-Team auch das über zehn Runden gehende Rennen.

Die Pace vorne machten andere. Allen voran Dirk Geiger, der sich bis auf die letzten drei Runden einen abwechslungsreichen Zweikampf mit Scott Deroue lieferte. Zuletzt aber war der WM-Fahrer Geiger, von der Pole-Position gestartet, vom Niederländer nicht mehr zu kontrollieren. «Dirks Pace war enorm, ich konnte ihn zuletzt einfach nicht mehr halten, so dass er davon ziehen konnte», so Deroue bei der Siegerehrung.

Geiger selbst sagte nach dem Rennen: «Dass es so gut läuft, habe ich nicht erwartet. Meine Pace war super.»

Lennox Lehmann hielt sich rundenlang in einer Vierergruppe mit Thom Molenaar, Marvin Siebdrath und dem spanischen Gastfahrer Juan Antonio Conesa. Dem 16-jährigen Dresdener gelang es in der Schikane vor Schluss, zwei Plätze gut zu machen und noch auf Podestplatz drei zu fahren.

Damit konnte Lennox Lehmann seinen Rückstand auf die Führenden in der SSP 300, Leo Rammerstorfer und Marvin Siebdrath, weiter verkürzen. Letzterer hatte in Runde 9 Riesenglück, dass er seine Kawasaki nach einem Riesenrutscher gerade noch so wieder aufrichten konnte.

Ergebnisse (TOP 10) Assen SSP 300 Rennen 1:

1. G Dirk Geiger (Kawasaki) 10 Runden
2. Scott Deroue (KTM) +4.419
3. Lennox Lehmann (KTM) +10.430
4. Thom Molenaar (Kawasaki) +10.457
5. G Juan Antonio Conesa (Yamaha) +10.525
6. Marvin Siebdrath (Kawasaki) +12.692
7. Ferre Fleerackers (Kawasaki) +23.162
8. Walid Khan (KTM) +23.177
9. Leo Rammerstorfer (KTM) +23.245
10. Sven Doornenbal (Kawasaki) +23.311

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nach Bahrain-GP: Wer soll Max Verstappen schlagen?

Mathias Brunner
​Das erste von 23 Rennen 2023 ist gefahren, und die neue Saison hat so begonnen, wie die alte geendet hatte – mit einem Sieg von Weltmeister Max Verstappen. Die Konkurrenz von Red Bull Racing hat viel Arbeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.03., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 27.03., 01:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 27.03., 07:45, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • Mo.. 27.03., 08:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 09:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.03., 09:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.03., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.03., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 6. Rennen Sao Paulo, Highlights
» zum TV-Programm
11