The Racers: Grandiose Zeitreise nach Amerika

Von Mathias Brunner
​Der preisgekrönte Motorsportfotograf Al Satterwhite nimmt uns mit auf eine grandiose Zeitreise zu den berühmtesten beiden Langstreckenrennen der USA – nach Daytona und Sebring.

Für viele Rennfans sind die 60er und 70er Jahre die schönste Zeit im Motorsport, als Autorennen noch diese berückende Leichtigkeit des Seins hatten und die ganze Branche weniger von Geld korrumpiert war. Das Mekka für den europäischen Langstreckensport ist Le Mans. Den gleichen Stellenwert in den USA haben die beiden Rennklassiker von Daytona und Sebring. Ihnen hat der preisgekrönte Motorsportfotograf Al Satterwhite ein wunderbares Fotoalbum gewidmet: The Racers.

Satterwhite reiste erstmals 1962 nach Daytona, von da an liess ihn dieses Rennen nicht mehr los, kurz darauf erlag er auch den Reizen von Sebring. Mit seinen stimmungsvollen Bildern, die meisten davon in schwarz-weiss, nimmt er uns mit auf eine grandiose Zeitreise. Der Zugang zum Fahrerlager und zu den Piloten war unkompliziert, das bildete die Grundlage, um mit den Racern auf Tuchfühlung zu gehen.

Schwer zu sagen, was uns an diesem Buch am besten gefällt: Die Bilder, das liebevoll gestaltete, erfrischende Layout oder die Texte. Die Langstrecken-Haudegen Brian Redman und David Hobbs bilden eine eindrucksvolle Klammer, mit Vor- und Nachwort. Satterwhite selber würzt sein Werk mit zahlreichen Anekdoten.

Diese sehr persönlichen Erinnerungen transportieren uns «in eine Epoche, als alles offener und unbeschwerter war, aber auch gefährlicher», wie der Fotograf erzählt. Der Leser ist mittendrin im Pulverdampf, umgeben von einigen der faszinierendsten Fahrer von damals – Phil Hill und Mario Andretti, Jacky Ickx und Jo Siffert, Caroll Shelby und Dan Gurney. Und natürlich erhalten die tollsten Rennwagen gebührenden Raum: Shelby Cobra, Ford GT30, Ferrari 512, Porsche 917, Ferrari 312PB.

Wir treffen Alfrend Momo, der einen lebenden Geparden ins Fahrerlager brachte (und als Jaguar bezeichnete); wir treffen Steve McQueen, der in Sebring trotz Gipsfuss beinahe das Rennen gewonnen hätte; wir treffen Mark Donohue und Pedro Rodríguez, die fast aufeinander losgegangen wären.

Knapp zehn Jahre lang hat Al Satterwhite Rennen in Daytona und Sebring besucht. Seine Erinnerungen sind zeitlos und ein Genuss von der ersten bis zur letzten Seite.

Das Wichtigste in Kürze

Al Satterwhite: the Racers
Langstreckenrennen 1963–1973
Mit einem Vorwort von Brian Redmann
Aus dem Verlag Delius Klasing, Bielefeld
ISBN 978-3-667-11856-1
Format 23 x 26,5 cm
200 Seiten
298 Fotos
Text in deutscher und englischer Sprache
Erhältlich im Fachhandel
Mehr Informationen bei Delius Klasing

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 13:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mi.. 06.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT