Valencia-GP: Pole für MV Agusta, Lowes chancenlos

Von Tim Althof
Moto2
Stefano Manzi sicherte sich und MV Agusta die erste Pole-Position in der Moto2-Klasse. Beim Qualifying zum Valencia-GP setzte er sich am Samstag gegen Hector Garzo und Marco Bezzecchi durch. Marcel Schrötter wurde 7.

Mit Jorge Martin und Remy Gardner mussten gleich zwei Moto2-Fahrer, die in der Woche zuvor beim Europa-GP noch auf dem Podium standen, den Umweg über Q1 nehmen. Auch Tom Lüthi, Augusto Fernandez und Lorenzo Baldassarri konnten sich nicht über die Freien Trainings direkt für das Q2 qualifizieren.

Im Trockenen und bei knapp 19 Grad Streckentemperatur setzte sich Baldassarri in einem Krimi um Tausendstel, mit einer Rundenzeit von 1:34,804 Minuten, durch. Auch Jorge Martin, Simone Corsi und Liqui Moly Intact GP-Fahrer Tom Lüthi schafften den Sprung in Q2, Remy Gardner verpasste die Top-4 und muss den Valencia-GP am Sonntag von Rang 19 in Angriff nehmen.

EG 0,0 Marc VDS-Fahrer Sam Lowes, der in FP3 schwer stürzte, ging mit einem verbundenen rechten Handgelenk und mit Schmerzen in das Zeittraining am Samstagnachmittag. NTS-Pilot Bo Bendsneyder setzte zu Beginn die Bestzeit, wurde aber gleich von Hector Garzo an der Spitze verdrängt. Speed-up-Fahrer Fabio Di Giannantonio legte nach und setzte sich mit einer Rundenzeit von 1:34,707 Minuten an die Spitze.

Zum Vergleich, der Rundenrekord auf dem Circuit Ricardo Tormo liegt bei 1:34,461 Minuten und stammt von Jorge Navarro aus dem Vorjahr.

Marcel Schrötter startete gut in die Session und lag in den Top-10. Sechs Minuten vor dem Ende übernahm MV Agusta-Pilot Stefano Manzi die Führung, zweiter Di Giannantonio, Platz 3 hielt Schrötter. Tom Lüthi konnte den Schwung aus Q1 nicht mitnehmen und lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang 17. Der angeschlagene Sam Lowes war auf dem letzten Platz.

Als noch drei Minuten auf der Uhr standen, purzelten die Zeiten. Der spanische Kalex-Pilot Hector Garzo übernahm die Spitze, Marco Bezzecchi und Jorge Martin fuhren auf Rang 2 und 3, während WM-Leader Enea Bastianini auf Platz 10 zurückfiel.

In letzter Sekunde setzte Manzi seine beste Runde auf der 4,005 km langen Kurs. Mit einer Zeit von 1:34,418 Minuten fuhr der Italiener einen neuen Rundenrekord und die erste Pole-Position für MV Agusta in der Moto2-Klasse. Seit dem Jahr 1976 startete keine MV Agusta in der Motorrad-Weltmeisterschaft von der Pole-Position. Die erste Startreihe komplettieren Garzo und Bezzecchi. Marcel Schrötter wurde mit 0,3 Sekunden Rückstand auf den Spitzenreiter 7.

Enea Bastianini schaffte es nicht in die Top-10. Der Moto2-Führende muss am Sonntag von Rang 12 losfahren. Luca Marini landete auf dem zehnten Rang, Tom Lüthi beendete Q2 auf Platz 17, knapp vor dem schmerzerfüllten Sam Lowes, der am Sonntag ein hartes Stück Arbeit vor sich hat.

Moto2, Valencia-GP, Startaufstellung

1. Manzi, MV Agusta, 1:34,418 min
2. Garzo, Kalex, + 0,013 sec
3. Bezzecchi, Kalex, + 0,076
4. Di Giannantonio, Speed-up, + 0,106
5. Martin, Kalex, + 0,229
6. Ramirez, Kalex, + 0,287
7. Schrötter, Kalex, + 0,312
8. Baldassarri, Kalex, + 0,339
9. Bendsneyder, NTS, + 0,351
10. Marini, Kalex, + 0,380
11. Corsi, MV Agusta, + 0,384
12. Bastianini, Kalex, + 0,408
13. Vierge, Kalex, + 0,446
14. Bulega, Kalex, + 0,481
15. Navarro, Speed-up, + 0,531
16. Roberts, Kalex, + 0,548
17. Lüthi, Kalex, + 0,722
18. Lowes, Kalex, + 0,995

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE