Ai Ogura: Sonderlob von Hiroshi Aoyama

Von Maximilian Wendl
Moto2
Ai Ogura ist in der Moto2-Klasse angekommen

Ai Ogura ist in der Moto2-Klasse angekommen

Der Moto2-Rookie Ai Ogura konnte sich im Vergleich zum ersten Wochenende in Katar gewaltig steigern. Als Fünfter war er beim zweiten WM-Lauf der zweitbeste Rookie und darüber waren er und sein Teammanager glücklich.

Raul Fernandez hat die beiden Wochenenden in Katar als bester Rookie der Moto2-Klasse beendet. Beim zweiten WM-Lauf der mittleren Serie machte mit Ai Ogura ein weiterer Neuling auf sich aufmerksam. Der Japaner holte auf dem Losail International Circuit zwar keine Punkte zum Auftakt, doch am Sonntag meldete er sich als Fünfter zurück. In der Rookie-Wertung liegt er derzeit hinter Fernandez und Celestino Vietti auf dem dritten Platz.

«Schon am ersten Tag hatte ich ein gutes Gefühl», berichtet der Pilot des Idemitsu Honda Team Asia. «Wir haben eine Menge aus der ersten Woche gelernt und ich habe versucht, das zu nutzen und konnte einen Schritt nach vorn machen.»

Seinen Teamkollegen Somkiat Chantra, der mit zwei Nullnummern loslegte, stellte Ogura in den Schatten und auch den erfahreneren Joe Roberts trieb der Japaner in einen Fehler, denn der US-Amerikaner stürzte. Der WM-Dritte, der den Titel in der kleinsten Klasse um vier Punkte verpasste, zeigte eine gute Perfomance und konnte mit seinem Debüt zufrieden sein. Oguras persönliches Fazit: «Das Qualifying war schon exzellent, denn wir sind von Platz 6 aus gestartet. Mit meiner Leistung im Rennen bin ich glücklich.»

Aber schon im ersten Freien Training profitierte er von den Erlebnissen des ersten Wochenendes: «Die Fortschritte waren so, wie wir sie uns vorgestellt haben. Wir haben viele Dinge schon zu diesem Zeitpunkt verbessern können und ich habe viele Details, die ich gelernt habe, umsetzen können.»

Nach seinem 17. Platz beim Debüt hatte Ogura, der vom deutschen Crew Chief Norman Rank unterstützt wird, noch gesagt: «Ich bin mit dem Motorrad noch nicht zurechtgekommen. Erst ab der Mitte des Rennens habe ich verstanden, besser mit dem Bike umzugehen. Als das Gefühl besser wurde, konnte ich auch Positionen gewinnen, aber die Aufholjagd kam zu spät.»

Hiroshi Aoyama verteilte nach der enormen Leistungssteigerung eine Menge Lob: «Die Verbesserungen waren wichtig. Ai Ogura ist ein brillantes Rennen gefahren.»

Vor dem dritten GP in Portugal ist der Team-Manager aber etwas skeptisch: «Wir können noch besser abschneiden, aber Portimao ist nicht so einfach.» 2020 wurde Ogura an der Algarve Achter und verpasste den Titelgewinn in der Moto3-WM.

Doha-GP, Moto2-Ergebnis, 4. April:

1. Lowes, Kalex, 39:52,702 min
2. Gardner, Kalex, + 0,190 sec
3. Raul Fernandez, Kalex, + 3,371
4. Bezzecchi, Kalex, + 6,789
5. Ogura, Kalex, + 16,640
6. Augusto Fernandez, Kalex, + 16,887
7. Vietti, Kalex, + 17,254
8. Manzi, Kalex, + 17,283
9. Vierge, Kalex, + 17,515
10. Di Giannantonio, Kalex, + 18,167
11. Arbolino, Kalex, + 18,180
12. Bendsneyder, Kalex, + 20,696
13. Navarro, Boscoscuro, + 22,016
14. Dalla Porta, Kalex, + 22,043
15. Arenas, Boscoscuro, + 26,266

Moto2-WM Stand nach 2 von 19 Grand Prix:

1. Lowes 50 Punkte. 2. Gardner 40. 3. Raul Fernandez 27. 4. Bezzecchi 26. 5. Di Giannantonio 22. 6. Vietti 13. 7. Augusto Fernandez 12. 8. Ogura 11. 9. Bendsneyder 11. 10. Roberts 10. 11. Dixon 9. 12. Navarro 9. 13. Manzi 8. 14. Schrötter, 8. 15. Vierge 7. – Ferner: 21. Lüthi, 1.

Marken-WM

1. Kalex 50. 2. Boscoscuro 9.

Team-WM

1. Red Bull KTM Ajo 67. 2. Elf Marc VDS Racing Ream 62. 3. Sky Racing Team VR46, 39. 4. Federal Oil Gresini 22. 5. Petronas Sprinta Racing 16. 6. Liqui Moly Intact GP 13. 7. Italtrans Racing Team 12. 8. Pertamina Mandalika SAG Team 12. 9. Idemitsu Honda Team Asia 11. 10. MB Conveyors Speed up. 12. American Racing 5. 13. Solunion Aspar Team 4.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 16.04., 09:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Fr.. 16.04., 10:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE