Remy Gardner (Kalex/4.): «Seltsames Gefühl»

Von Sarah Göpfert
Moto2
Die Fahrer des Red Bull KTM Ajo Teams waren beim Spanien-GP erneut im Kampf um das Podium involviert, jedoch hatten sowohl Remy Gardner als auch Rául Fernández mit Problemen zu kämpfen, wie sie anschließend berichteten.

Im Qualifying des Spanien-GP demonstrierte Remy Gardner mit seiner ersten Pole-Position des Jahres, dass er in Hinblick auf das Rennen am Sonntag gut aufgestellt ist. In der ersten Rennrunde musste er die Führung aber bereits an Fabio Di Giannantonio (Gresini Racing) abgeben, der diese bis zum Zielstrich nicht mehr hergab. Gardner hingegen hatte mit Problemen zu kämpfen: «Im Rennen haben wir sehr gelitten. Gleich zu Beginn plagte mich ein seltsames Gefühl, nun müssen wir analysieren, was an dieser Stelle passiert ist», rätselte der Australier, welcher im Rennverlauf noch zwei weitere Positionen an seine WM-Kontrahenten Marco Bezzecchi (Sky VR 46) und Sam Lowes (Marc VDS) verlor.

Der 23-Jährige überquerte den Zielstrich drei Sekunden hinter Rennsieger Di Giannantonio als Vierter. «Ich bin dennoch glücklich mit unserer Arbeit. Der vierte Platz ist an so einem schwierigen Tag eine gute Sache. Wir haben einige Punkte sammeln können, die uns weiterhin im WM-Kampf halten», freute sich Gardner, der die WM-Tabelle nach vier Rennen mit 69 Zählern anführt.

Red Bull KTM Ajo-Teamkollege Rául Fernández lieferte, nachdem er zwei Wochen zuvor in Portimão überlegen gewonnen hatte, erneut einen überzeugenden Auftritt ab. Von Startplatz 4 erwischte der Moto2-Neuling einen guten Start und verteidigte seine Position, bevor er sich in Runde 7 Teamkollege Gardner und damit Platz 2 schnappte.

Aufgrund physischer Probleme verlor der dreifache GP-Sieger jedoch im weiteren Rennverlauf einiges an Boden. «Ich muss mich beim Team entschuldigen», zeigte sich der 20-Jährige nach dem Rennen niedergeschlagen. «Aufgrund von Beschwerden im rechten Unterarm war es mir in der zweiten Rennhälfte nicht mehr möglich zu pushen», erklärte der Kalex-Pilot seinen Leistungsabfall. Fernández biss die Zähne zusammen und rettete sich als Fünfter über den Zielstrich. In der WM-Tabelle liegt er als bester Rookie derzeit auf Position 3.

Teamchef Aki Ajo zeigte sich mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden, auch wenn es diesmal nicht für einen Podestplatz reichte: «Beide Fahrer waren während des gesamten Wochenendes sehr stark. Remy hatte im Rennen einige Probleme, da sein Hinterreifen nicht so funktionierte, wie wir das erwartet hatten. Er hat die Situation aber gut gemeistert und ein ordentliches Resultat eingefahren», freute sich Ajo.

Er fuhr fort: «Rául hat bislang eine unglaubliche Rookie-Saison gezeigt, auch diesmal war er wieder auf Podiumskurs unterwegs. Leider hatte er am Ende mit physischen Problemen zu kämpfen, aber das ist normal bei Motorradrennfahrern», nahm er seinen jungen Piloten in Schutz.

Moto2-Ergebnis, Jerez, 2. Mai:

1. Di Giannantonio, Kalex, 39:07,396 min
2. Bezzecchi, Kalex, + 1,722 sec
3. Lowes, Kalex, + 2,229
4. Gardner, Kalex, + 3,019
5. Raul Fernandez, Kalex, + 8,571
6. Vierge, Kalex, + 12,181
7. Ogura, Kalex, + 12,313
8. Roberts, Kalex, + 12,523
9. Canet, Boscoscuro, + 14,407
10. Schrötter, Kalex, + 17,152
11. Ramirez, Kalex, + 18,071
12. Navarro, Boscoscuro, + 18,720
13. Manzi, Kalex, + 25,775
14. Baldassarri, MV Agusta, + 25,896
15. Bendsneyder, Kalex, + 27,326

Ferner:
19. Lüthi, Kalex, + 38,197

Moto2-WM Stand nach 4 von 19 Grand Prix:

1. Gardner 69 Punkte. 2. Lowes 66. 3. Raul Fernandez 63. 4. Bezzecchi 56. 5. Di Giannantonio 52. – Ferner: 11. Schrötter 20. 24. Lüthi 1.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 23:15, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 08.05., 23:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So.. 09.05., 00:00, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 09.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 09.05., 00:35, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 00:50, Motorvision TV
    Monster Energy AUS-X Open
  • So.. 09.05., 02:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 09.05., 04:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • So.. 09.05., 04:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 09.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE