Thomas Lüthi (26.): «Eine schwierige Zeit für uns»

Von Maximilian Wendl
Moto2
Thomas Lüthi blieb auch in Jerez bislang hinter seinen Erwartungen zurück

Thomas Lüthi blieb auch in Jerez bislang hinter seinen Erwartungen zurück

Thomas Lüthi bleibt auch in der Qualifikation zum Rennen in Jerez hinter seinen Erwartungen zurück. Er klagt über Probleme mit der Front, findet aber mit seinem neuen Team keine Lösungen.

Thomas Lüthi kommt nach seinem Wechsel zum Pertamina Mandalika SAG Team nicht in Schwung. In Jerez musste sich der Schweizer in der Qualifikation zum vierten WM-Lauf mit dem 26. Startplatz begnügen.

Dementsprechend unzufrieden äußerte er sich nach der Session: «Es ist sehr hart und eine schwierige Zeit für uns. Wir haben bisher keine Fortschritte zu verzeichnen und haben wieder mit den gleichen Punkten zu kämpfen.»

Die größten Probleme bereitet die Front. Beinahe wäre Lüthi auch gestürzt. Er sagt weiter: «Leider konnte ich es nicht in Q2 schaffen. Wir müssen darüber nachdenken, was wir tun und wie der Plan für Sonntag aussieht. Ich werde versuchen, meinen Kopf neu einzustellen, im Rennen frisch zu sein und ich werde versuchen, zu kämpfen. Unsere Startposition ist nicht gut, aber das Rennen ist lang und ich werde bis zum Ende nicht aufgeben.»

Los geht der Moto2-Lauf um 12.20 Uhr.

Moto2-Ergebnis Q2, Jerez:

1. Remy Gardner, Kalex, 1:40,667 min
2. Fabio Di Giannantonio, Kalex, + 0,071
3. Marco Bezzecchi, Kalex, + 0,086
4. Raul Fernandez, Kalex, + 0,141
5. Sam Lowes, Kalex, + 0,166
6. Xavi Vierge, Kalex, + 0,371
7. Augusto Fernandez, Kalex, + 0,543
8. Joe Roberts, Kalex, + 0,568
9. Ai Ogura, Kalex, + 0,584
10. Jake Dixon, Kalex, + 0,599
11. Aron Canet, Boscoscuro, 0,662
12. Jorge Navarro, Boscoscuro, + 0,791
13. Nicoló Bulega, Kalex, + 0,854
14. Marco Ramirez, Kalex, + 1,037
15. Bo Bendsneyder, Kalex, + 1,047
16. Cameron Beaubier, Kalex, + 1,069
17. Albert Arenas, Boscoscuro, + 1,266
18. Marcel Schrötter, Kalex, + 1,278

Ferner:
24. Tony Arbolino, Kalex
26. Thomas Lüthi, Kalex

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mi.. 16.06., 09:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 09:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 16.06., 09:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 16.06., 10:05, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 16.06., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 16.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 11:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
2DE