Silverstone: Dixon P1, Sturz und Glück für Schrötter

Von Tim Althof
Jake Dixon führt nach dem dritten freien Training in Silverstone dominant in der Moto2-Klasse. Augusto Fernandez und Aron Canet landen auf den Rängen 2 und 3. Marcel Schrötter stürzte, schaffte aber den Sprung in Q2.

Augusto Fernandez beendete den ersten Tag in Silverstone auf der ersten Position in der Moto2-Klasse. Der Spanier aus dem Red Bull KTM Ajo-Team fuhr in 2:04,573 min die Bestzeit auf dem 5,9 km langen Kurs in England. Hinter Fernandez wurde Jake Dixon Zweiter und Tony Arbolino lag auf Platz 3. WM-Leader Celestino Vietti bekam nach dem FP2 einen Long-Lap-Penalty für das Rennen am Sonntag aufgebrummt, weil er sich beim Practice-Start falsch verhalten hatte.

Das Thermometer zeigte am Samstagvormittag zu Beginn des dritten freien Trainings 18 Grad an, der Asphalt hatte eine Temperatur von 34 Grad. Gleich am Anfang stürzte Jorge Navarro mit seiner Kalex vom Pons-Team in Kurve 13. Er blieb unverletzt.

Rory Skinner startet in Silverstone und am Red Bull Ring mit einer dritten Kalex für American Racing. Der Schotte startete 2015 bis 17 im Red Bull Rookies Cup und er ist der 100. Fahrer, der an einem GP teilnimmt und vorher im Rookies Cup unterwegs war. Somit sind genau 50,25 Prozent der ehemaligen Rookies mindestens bei einem Grand Prix am Start gewesen. Skinner ist 20 Jahre alt und fährt 2022 bei den British Superbikes auf Kawasaki.

Teamkollege Sean Dylan Kelly sorgte nach 15 Minuten für eine gelbe Flagge, er stürzte, konnte die Unfallstelle aber zu Fuß verlassen. An der Spitze Fernandez vor Dixon und Ai Ogura. Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) lag auf Platz 13. Zonta van den Goorbergh stürzte ebenfalls. Dann fiel auch Ogura von seiner Kalex in Kurve 15.

Zehn Minuten vor dem Ende des Trainings ergab sich folgende Reihenfolge: Fernandez führte vor Dixon und Ogura, dann Albert Arenas, Cameron Beaubier, Alonso Lopez, Joe Roberts, Bo Bendsneyder, Arbolino und Filip Salac. Marcel Schrötter war Zwölfter, Vietti lag auf Platz 13.

Fermin Aldeguer stürzte fünf Minuten vor dem Fallen der karierten Flagge in Kurve 12. Dann sorgte Jake Dixon für eine neue Bestzeit. Mit 2:04,314 min setzte er sich in Führung. Währen Vietti sich auf Position 7 verbesserte, legte Dixon noch einmal nach. Der Engländer fuhr 2:04,107 min und hatte damit fast eine halbe Sekunde Vorsprung auf Fernandez auf Platz 2. Canet setzte sich im letzten Anlauf auf Rang 3, knapp vor Ogura.

Marcel Schrötter stürzte in seiner letzten Runde. Er war auf Kurs, seine persönliche Bestzeit zu verbessern, doch dann verlor er in Kurve 12 die Kontrolle über seine Kalex. Der Bayer hatte Glück, denn am Ende reichte es zu Platz 14, damit ist er direkt für Q2 qualifiziert.

Moto2, kombinierte Zeiten nach FP3, Silverstone (6. August):

1. Dixon, Kalex, 2:04,107 min
2. Augusto Fernández, Kalex, + 0,401 sec
3. Canet, Kalex, + 0,529
4. Ogura, Kalex, + 0,712
5. Bendsneyder, Kalex, + 0,721
6. Lopez, Boscoscuro, + 0,737
7. Arenas, Kalex, + 0,780
8. Beaubier, Kalex, + 0,804
9. Roberts, Kalex, + 0,821
10. Vietti, Kalex, + 0,859
11. Salac, Kalex, + 0,896
12. Arbolino, Kalex, + 1,042
13. Alcoba, Kalex, + 1,046
14. Schrötter, Kalex, + 1,094

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 14:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 14:10, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Fr.. 19.08., 15:10, ServusTV Österreich
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 15:10, ServusTV
    MotoGP - Grand Prix von Österreich
  • Fr.. 19.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Fr.. 19.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 19.08., 16:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr.. 19.08., 16:45, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 19.08., 17:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
» zum TV-Programm
3AT