Pedro Acosta (3.): «Konnte nicht aufschliessen»

Von Rolf Lüthi
Nach einem taktischen Rennen ohne unnötige Risiken sicherte sich Pedro Acosta in Motegi Platz 3. Er baute seine WM-Führung weiter aus. Mit 50 Punkten Vorsprung ist er auf WM-Titelkurs.

Mit einem dritten Platz am Japan-Grand Prix baute Pedro Acosta seinen Vorsprung in der WM-Tabelle um weitere elf Punkte aus und hat nun 50 Punkte Vorsprung auf Verfolger Tony Arbolino und gar 93 auf den drittplatzierten Jake Dixon – bei sechs noch zu fahrenden Rennen. Auch wenn noch nichts entschieden ist, so ist der Fahrer des Teams Red Bull KTM Ajo doch klar auf Weltmeisterkurs.

Acosta startete in Motegi von Startplatz 4 aus der zweiten Reihe, wurde eingeklemmt und musste sich an die sechste Position zurückfallen lassen. Innerhalb weniger Runden schob er sich wieder an dritte Position vor, derweil WM-Verfolger Tony Arbolino nicht unter den Top-Ten klassiert war. Acosta ging darum keine weiteren Risiken ein und sicherte sich mit zwei Sekunden Vorsprung auf den viertplazierten Jake Dixon den dritten Platz auf dem Podest hinter den beiden Fahrern von Honda Asia, Somikat Chantra und Ai Ogura, die einen unangefochtenen Doppelsieg feierten.

«Wir sagten schon vor dem Rennen, dass es wichtig ist, die ersten Runden zu überstehen und dann die gute Pace in eine gute Platzierung umzusetzen. Acosta muss nicht in jedem Rennen um den Sieg kämpfen, es ist viel wichtiger, in jedem Rennen Punkte zu holen», bilanziert ein zufriedener Teamcmanager Aki Ajo.

«Nachdem ich beim Start eingeklemmt wurde und zurückfiel, konnte ich nicht zu den Führenden aufschliessen», schilderte Acosta. «Doch ein Podestplatz in Japan ist ein gutes Resultat, zumal nach einem Wochenende, das nicht ganz wunschgemäss verlief und an dem wir trotzdem konkurrenzfähig waren. Wir werden daran arbeiten, uns für das nächste Rennen in Indonesien in zwei Wochen weiter zu verbessern.»

Moto2-Rennergebnis, Motegi (1.10.):

1. Chantra, Kalex, 19 Rdn in 35:19,273 min
2. Ogura, Kalex, + 1,353 sec
3. Acosta, Kalex, + 3,080
4. Dixon, Kalex, + 5,065
5. Salac, Kalex, + 10,492
6. Gonzalez, + 12,961
7. Ramirez, Kalex, + 14,352
8. Canet, Kalex, + 16,360
9. v/d Goorbergh, Kalex, + 17,692
10. D. Binder, Kalex, + 19,405
11. Arbolino, Kalex, + 20,661
12. Roberts, Kalex, + 20,809
13. Lopez, Boscoscuro, + 21,303
14. Guevara, Kalex, + 21,477
15. Baltus, Kalex, 24,032

Moto2-WM-Stand nach 14 von 20 Rennen:

1. Acosta, 252 Punkte. 2. Arbolino 202. 3. Dixon 159. 4. Canet 124. 5. Lopez 119. 6. Chantra 114. 7. Salac 108. 8. Vietti 106. 9. Gonzalez 104. 10. Ogura 95. 11. Aldeguer 88. 12. Garcia 76. 13. Lowes 74. 14. Arenas 61. 15. Roberts 60. 16. Baltus 48. 17. J. Alcoba 33. 18. D. Binder 28. 19. Bendsneyder 22. 20. Ramirez 20. 21. Foggia 18. 22. v/d Goorbergh 17. 23. Tulovic 12. 24. Pasini 11. 25. Guevara 8. 26. Kelly 1.

Konstrukteurs-WM:

1. Kalex, 345 Punkte. 2. Boscoscuro 162. 3. Forward 1.

Team-WM:

1. Red Bull KTM Ajo, 313 Punkte. 2. Elf Marc VDS Racing 276. 3. Idemitsu Honda Team Asia 209. 4. Beta Tools SpeedUp 207. 5. Pons Wegow Los40, 200. 6. Inde GASGAS Aspar 167. 7. QJMOTOR Gresini Moto2, 141. 8. Fantic Racing 106. 9. Correos Prepago Yamaha VR46 Master Camp 104. 10. Italtrans Racing 78. 11. Fieten Oli Racing GP 65. 12. Liqui Moly Husqvarna Intact GP Team 40. 13. Pertamina Mandalika SAG Team 22. 14. Onlyfans American Racing 20. 15. Forward Team 1.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 25.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.02., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 25.02., 13:15, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 25.02., 13:35, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 25.02., 13:55, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 25.02., 14:30, Bayerisches Fernsehen
    Polizeiinspektion 1
  • So.. 25.02., 14:35, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 25.02., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 25.02., 15:10, N-TV
    Meine Story
  • So.. 25.02., 17:15, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
» zum TV-Programm
17