Moto3

Buriram: Schwere Strafen für Kornfeil und Sasaki

Von - 04.10.2019 09:27

Wegen mehrfachen Langsamfahrens im ersten freien Moto3-Training in Buriram handelte sich Jakub Kornfeil und Ayumu Sasaki heftige Strafen ein.

Schwerer Rückschlag für Jakub Kornfeil und das sächsische PrüstelGP-KTM-Team: Kornfeil wurde nach dem FP1 in Thailand mit einem «12 position grid penalty» bestraft. Der KTM-Pilot aus Tschechien wird also am Sonntag um zwölf (!) Startplätze strafversetzt, weil er «unverantwortlich» gefahren war. Die MotoGP FIM Stewards sahen ihn mehr als dreimal in Sektoren zu langsam fahren. Man darf die beste Sektorzeit um maximal 112 Prozent überschreiten. Routinier Kornfeil hat in einem Sektor das Limit sogar um mehr als 130 Prozent überschritten. Damit habe er seine Gegner in Gefahr gebracht, urteilten die Funktionäre.

Auch der Japaner Ayumu Sasaki kam nicht ungeschoren davon. Die Nummer 71 der Moto3-Klasse fuhr ebenfalls in drei oder mehr Sektoren des FP1 zu langsam. Da es sich bereits um das dritte derartige Vergehen des Honda-Piloten in der Saison 2019 handelte, wurde er noch härter bestraft als Kornfeil. Sasaki aus dem Petronas Sprinta-Team bekam einen «back of the grid penalty»; er muss also beim Moto3-WM-Lauf auf dem Chang International Circuit vom letzten Startplatz losfahren.

WM-Stand nach 14 von 19 Rennen:

1. Dalla Porta 184. 2. Canet 182. 3. Arbolino 155. 4. McPhee 126. 5. Ramirez 123. 6. Antonelli  118. 7. Masia 96. 8. Vietti 90. 9. Ogura 86. 10. Suzuki 85. 11. Foggia 81. 12. Kornfeil 72. 13. Fenati 67. 14. Rodrigo 67. 15. Migno 52. 16. Toba 51. 17. Fernandez 51. 18. Sasaki 50. 19. Lopez 45. 20. D. Binder 44.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Mi. 20.11., 07:30, Eurosport
Motorsport
Mi. 20.11., 08:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mi. 20.11., 08:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Mi. 20.11., 08:40, Motorvision TV
High Octane
Mi. 20.11., 09:45, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Mi. 20.11., 10:00, Hamburg 1
car port
Mi. 20.11., 10:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 20.11., 10:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 10:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm