Alex Rins: Wertvoller KTM-Test auf dem Slovakiaring

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Sachsenring-GP-Sieger Alex Rins unternahm auf dem Slovakiaring einen KTM-Test und möchte dort jetzt einen WM-Lauf erleben.

Der spanische Moto3-WM-Dritte Alex Rins aus dem Team Repsol Estrella Galicia 0.0 von Marc-Márquez-Manager Emilio Alzamora hat die vierwöchige Sommerpause unterbrochen, um für KTM auf dem Slovakiaring zu testen.

Rins fuhr zwei Tage lang auf der KTM und probierte verschiedene Set-up-Optionen aus. Jetzt macht er zwei Wochen Urlaub, bevor er die zweite Saisonhälfte mit dem Indy-GP (16. bis 18. August) in Angriff nimmt.

Am Mittwoch spulte Rins auf der für ihn neuen Strecke in der Slowakei 93 Runden ab. Der Slovakiaring gilt als sehr technisch, er ist eindrucksvolle 5,9 km lang. Rins nützte aber eine 3,7 km lange Variante.

Am heutigen zweiten Tag blieb der schlaksige Rins wegen Regens bis zum Nachmittag an der Box.

«Es war sehr sinnvoll, dass wir dieses Test in der Slowakei eingeschoben haben», versicherte Rins, der in diesem Jahr bereits in Austin und auf dem Sachsenring gewonnen hat und in der WM mit 142 Punkten 30 Zähler hinter Leader Luis Salom liegt. «Mein Gefühl für die KTM wird immer besser. In diesen zwei Tagen haben wir wertvolle Aufschlüsse erhalten. Wir haben für Indianapolis ein gutes Basis-Set-up erarbeiten können. Die Strecke habe ich nicht gekannt, aber sie gefällt mir. Ich hoffe, wir können eines Tages auf dem Slovakiaring einen Grand Prix fahren.»

Bisher hat es dort nur zu einem Tourenwagen-WM-Lauf gereicht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE