MotoGP

Valentino Rossi: «Wir wissen, dass wir stark sind»

Von Otto Zuber - 01.05.2019 13:55

Yamaha-Superstar Valentino Rossi freut sich auf den Saisonauftakt in Europa. Der neunfache Weltmeister, der aktuell den zweiten WM-Zwischenrang belegt, will auch in Jerez wieder ein starkes Rennen zeigen.

Nachdem Valentino Rossi auch auf dem Circuit of the Americas als zweiter aufs Podesttreppchen durfte, fehlen dem neunfachen Weltmeister nur noch drei WM-Punkte auf Leader Andrea Dovizioso. Entsprechend gross ist die Motivation, auch auf dem Jerez-Rundkurs wieder zu den schnellsten Drei zu gehören und die Lücke zum Ducati-Piloten weiter zu schliessen.

«Ich liebe es, in Europa Rennen zu fahren, denn die Strecken sind fantastisch und ich kenne die Pisten auch sehr gut», schwärmt der 40-jährige Yamaha-Werkspilot. «In den vergangenen Jahren war Jerez ein hartes Pflaster für die Yamaha, aber in den letzten beiden Rennen lief es sehr gut für uns, deshalb bin ich gespannt, wie gut wir beim nächsten Mal abschneiden werden.»

«Wir hatten nun eine kleine Pause, aber ab nun kommt es ‚bam, bam, bam‘, unser Programm ist bis zum Sachsenring-Rennen vollgepackt. Aber wir sind stark und arbeiten sehr gut zusammen. Alles deutet darauf hin, dass das Motorrad deutlich verbessert wurde. Natürlich gibt es noch Bereiche, in denen wir zulegen müssen. Dafür brauchen wir noch etwas Zeit. Aber wir wissen, dass wir konkurrenzfähig sind.»

Auch Rossis Teamkollege Maverick Viñales, der nach dem enttäuschenden WM-Lauf in den USA den zwölften WM-Zwischenrang belegt, freut sich auf den Start der Europa-Saison: «Abgesehen von den Problemen, die ich in Austin hatte, fühlte ich mich sehr gut auf dem Bike und ich hatte auch ein sehr gutes Renntempo. Potenziell könnte das also ein sehr gutes Pflaster für uns werden. Ich hoffe, dass ich von Anfang an um das Podest mitkämpfen kann Wir werden das ganze Wochenende hart arbeiten, um dieses Ziel zu erreichen.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 24.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Mo. 24.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Mo. 24.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 24.02., 19:00, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 24.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 24.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 19:55, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 20:55, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 24.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
130