Thailand-GP: Wird er am 11. Oktober nachgeholt?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Kann am 11. Oktober in Buri Ram gefahren werden?

Kann am 11. Oktober in Buri Ram gefahren werden?

Wenn es die Coronavirus-Epidemie zulässt, soll der Thailand-GP in Buri Ram statt am 22. März am 11. Oktober ausgetragen werden.

Am Sonntag ist das MotoGP-Rennen von Katar abgesagt worden, dort treten am Wochenende nur die Klassen Moto3 und Moto2 an. Und danach wurde auch der Thailand-GP in Buri Ram auf unbestimmte Zeit verschoben. Jetzt wird gerätselt, wann der Grand Prix auf dem Chang International Circuit nachgeholt werden könnte. Etliche Hotelbesitzer in Buri Ram haben jedoch die Buchungen aufgrund von Informationen durch die regionalen Behörden bereits auf das Wochenende von 9. bis 11. Oktober verschoben.

Der Grand Prix auf dem MotorLand Aragón müsste dann vom 4. Oktober auf den 27. September verschoben werden.

Ein logistisches Problem stellt der Transport des Materials von Buri Ram zum Flughafen Bangkok dar. 2019 wurden nicht weniger als 55 Lkw gebraucht, um das gesamte Material auf dem Landweg nach Buriram zu kutschieren. Normal werden zwölf Lkw pro Charter benötigt, also total 48 bei vier Jumbos, aber die Kapazitäten der thailändischen Fahrzeuge sind etwas geringer.

Und da die Lkw-Fahrt zum Flughafen Bangkok zwischen fünf und sechs Stunden beansprucht, wird die Fracht von ca. 400 Tonnen mit den vier Boeing-747-Jumbos frühestens am Mittwoch in Motegi/Japan eintreffen.

«Ja, Thailand-GP am 11. Oktober ist eine Möglichkeit», bestätigte ein hochrangiger GP-Funktionär heute gegenüber SPEEDWEEK.com.

Aber sicher ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus momentan gar nichts mehr.

Thailand meldet momentan nur noch 43 bestätigte Covid-19-Fälle, in Italien tragen mehr als 2502 Menschen den Virus in sich, in Deutschland 196, in Österreich 21 und in der Schweiz 56.

Der provisorische Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
05. April: Austin/USA
19. Las Termas/RA
03. Mai Jerez/E
17. Mai. Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
11. Oktober: Buri Ram/TH
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Valencia/E

Der ursprüngliche Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q
22. März: Buri Ram/TH
05. April: Austin/USA
19. Las Termas/RA
03. Mai Jerez/E
17. Mai. Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
04. Oktober: Aragón/E
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Valencia/E

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE