Misano-Zeitplan: Der Grand Prix der Emilia Romagna

Von Nora Lantschner
MotoGP
Franco Morbidelli hatte in Misano am ersten Rennwochenende von Start bis Ziel die Nase vorn

Franco Morbidelli hatte in Misano am ersten Rennwochenende von Start bis Ziel die Nase vorn

Der dritte Doppel-Event der MotoGP-Saison 2020 geht in Misano über die Bühne: Am zweiten Rennwochenende vom 18. bis 20. September stehen für die MotoE-Piloten zudem gleich zwei Rennen an.

Der «Misano World Circuit Marco Simoncelli» liegt unmittelbar an der Adriaküste, auf den Strandurlaub müssen die MotoGP-Stars beim Doppel-Event aber nicht nur aufgrund des strengen Protokolls der Corona-Saison 2020 verzichten: Nur zwei Tage nach dem San Marino-GP steht in Misano am heutigen Dienstag noch bis 18 Uhr ein Testtag auf dem Programm, ehe am Freitag der Grand Prix der Emilia Romagna mit den ersten Trainings-Sessions beginnt.

Vor 10.000 zugelassenen Fans bekommt Valentino Rossi somit eine zweite Chance, um sein 200. Podium in der Königsklasse doch noch auf heimischen Boden einzufahren, nachdem der 41-jährige Yamaha-Star am Sonntag in der letzten Runde Suzuki-Ass Joan Mir unterlegen war.

Übrigens: Nachdem Misano schon in den 1980er- und frühen 1990er-Jahren ein GP-Austragungsort war, kehrte die heute 4,226 km lange Rennstrecke 2007 wieder als fixer Bestandteil in den MotoGP-Kalender zurück.

Der erfolgreichste Fahrer in Misano ist mit sechs Siegen (einmal 125er-Klasse, zweimal Moto2 und dreimal MotoGP) Marc Márquez, der Repsol-Honda-Star muss allerdings verletzungsbedingt weiter aussetzen.

In Abwesenheit des sechsfachen MotoGP-Champions ist in der Königsklasse ein unvorhersehbarer Kampf um die WM-Krone entbrannt: Nach der Nullnummer am Sonntag verlor Jerez-Dominator Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) die WM-Führung an Andrea Dovizioso, obwohl der Ducati-Werksfahrer nur auf Platz 7 ins Ziel kam. Bemerkenswert: Die Top-10 trennen nach sechs von 14 geplanten Rennen nur 28 Punkte!

In der Moto2-Klasse nutzte Rossi-Bruder Luca Marini (Sky Racing VR46) den Heimvorteil und die Abwesenheit von Jorge Martin (Ajo), um seinen Vorsprung in der WM-Tabelle mit einem Sieg auszubauen: 17 Punkte liegt der zweifache Saisonsieger nun vor Italtrans-Fahrer Enea Bastianini, 27 trennen ihn von seinem Teamkollegen Marco Bezzecchi. Das Intact-GP-Duo Tom Lüthi und Marcel Schrötter findet sich nach sieben Rennen auf den WM-Rängen 10 und 13 wieder.

Der Vorsprung von Moto3-WM-Leader Albert Arenas (KTM) schmolz nach dem Sturz im ersten Misano-GP dahin: Nur noch fünf Punkte liegt Ai Ogura (Honda) zurück. John McPhee (Honda) folgt nach seinem Sieg mit 14 Zählern Rückstand auf Gesamtrang 3.

Aufgepasst: Dominique Aegerter, Lukas Tulovic und Co. bestreiten am kommenden Wochenende gleich zwei Rennen im MotoE-Weltcup. Der Schweizer aus dem Dynavolt Intact GP Team führt die Gesamtwertung zwölf Punkte vor Titelverteidiger Matteo Ferrari an.

Der Zeitplan für den «Gran Premio Tissot Dell’Emilia Romagna e Della Riviera di Rimini»

Freitag, 18. September 2020
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1
11.50 – 12.20 Uhr: MotoE, FP1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2
16.10 – 16:40 Uhr: MotoE, FP2

Samstag, 19. September 2020
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3
11.45 – 12.25 Uhr: MotoE, E-Pole

12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.10 – 15.25 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.35 – 15.50 Uhr: Moto2, Qualifying 2

Startzeit
16.15 Uhr: MotoE, Rennen 1 (7 Runden)

Sonntag, 20. September 2020
08.20 – 08.40 Uhr: Moto3, Warm-up
08.50 – 09.10 Uhr: Moto2, Warm-up
09.20 – 09.40 Uhr: MotoGP, Warm-up

Startzeiten
10.05 Uhr: MotoE, Rennen (7 Runden)
11.00 Uhr: Moto3, Rennen (23 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (25 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (27 Runden)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE