Brad Binder (Red Bull-KTM): «Es ist verrückt»

Von Otto Zuber
MotoGP
Brad Binder

Brad Binder

Red Bull-KTM-Werksfahrer Brad Binder musste im zweiten Misano-Rennen zwar Lehrgeld zahlen und gleich zwei Stürze einstecken. Trotzdem blickt der MotoGP-Rookie mit viel Zuversicht aufs anstehende Barcelona-Wochenende.

Im ersten Misano-Rennen durfte Brad Binder als Zwölfter noch vier WM-Punkte bejubeln. Eine Woche später musste er im zweiten Kräftemessen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli aber eine bittere Pille schlucken: Der Südafrikaner durfte vom sechsten Startplatz losfahren, stürzte aber bereits in der Anfangsphase des Rennens in Kurve 13. Er fuhr zunächst weiter, doch ein neuerlicher Sturz – diesmal in der ersten Kurve – sorgte für das vorzeitige Aus im siebten WM-Lauf der GP-Königsklasse.

Dass die beiden Misano-Runden, die an aufeinanderfolgenden Wochenenden über die Bühne gingen, so unterschiedlich ausfielen, überraschte auch den 25-jährigen MotoGP-Rookie, wie er nach dem Rennen gestand. «Es ist verrückt, wenn man sich anschaut, wie viele Leute im zweiten Rennen gestürzt sind, während im ersten WM-Lauf in der Woche zuvor noch fast alle ins Ziel gekommen sind. Ich hatte erwartet, dass es ein ähnlicheres zweites Rennen geben wird.»

«Aber ich hatte viel mehr Grip», schilderte Binder daraufhin. «Auch im Vergleich zum Freitag, denn wir haben hart an der Abstimmung gearbeitet, um ein gutes Gefühl für das Motorrad zu bekommen. Im zweiten Training am Freitag konnten wir das Bike auch deutlich verbessern, auch im vergleich zum Test, den wir zwischen den beiden GP absolviert haben. Das waren grossartige Fortschritte, aber ich hatte nicht erwartet, dass die Rennen so unterschiedlich laufen würden.»

Trotz der Nullrunde blickt der aktuelle WM-Elfte deshalb zuversichtlich auf das anstehende Rennwochenende in Barcelona. Binder, der in Brünn in diesem Jahr seinen ersten MotoGP-Sieg einfahren konnte, erklärte: «Das Wochenende zeigt, dass wir bei der Musik sein können, wenn wir es richtig hinbekommen, ganz unabhängig von der Streckencharakteristik. Ich freue mich auf das nächste Rennen und hoffe, dass wir dort ein reibungsloses Wochenende erleben werden. Ich kann es nicht erwarten, wieder aufs Bike zu steigen. Die Piste ist das Gegenteil von der Strecke in Misano, normalerweise haben wir dort nicht so viel Grip. Ich erwarte also ganz andere Bedingungen. Und ich denke, die Resultate hängen davon ab, wie schnell ich die Strecke lernen werde.»

Ergebnis MotoGP, Emilia Romagna-GP, 20. September

1. Viñales, Yamaha, 27 Runden in 41:55,846 min
2. Mir, Suzuki, + 2,425 sec
3. Pol Espargaró, KTM, + 4,528
4. Quartararo, Yamaha, + 6,419
5. Oliveira, KTM, + 7,368
6. Nakagami, Honda, + 11,139
7. Alex Márquez, Honda, + 11,929
8. Dovizioso, Ducati, + 13,113
9. Morbidelli, Yamaha, + 15,880
10. Petrucci, Ducati, + 17,682
11. Zarco, Ducati, + 23,144
12. Rins, Suzuki, + 24,962
13. Smith, Aprilia, + 30,008

Fahrer-WM nach 7 von 14 Rennen:

1. Dovizioso 84 Punkte. 2. Quartararo 83. 3. Viñales 83. 4. Mir 80. 5. Morbidelli 64. 6. Miller 64. 7. Nakagami, 63. 8. Oliveira 59. 9. Rossi 58. 10. Pol Espargaró 57. 11. Binder 53. 12. Rins 44. 13. Zarco 36. 14. Petrucci 31. 15. Bagnaia 29. 16. Alex Márquez 24. 17. Aleix Espargaró 18. 18. Lecuona 15. 19. Smith 11. 20. Rabat 7. 21. Crutchlow 7. 22. Pirro 4.

Konstrukteurs-WM nach 7 von 14 Rennen:

1. Yamaha 138 Punkte. 2. Ducati 115. 3. KTM 104. 4. Suzuki 93. 5. Honda 63. 6. Aprilia 26.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
6DE