Quartararo wird alles riskieren: «Sonst ist’s vorbei»

Von Ivo Schützbach
Fabio Quartararo ist ratlos

Fabio Quartararo ist ratlos

Auf dem nassen Circuit Ricardo Tormo in Valencia strauchelt der WM-Zweite Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) gewaltig. Im MotoGP-Rennen am Sonntag steht er nur auf Startplatz 11 – und hofft auf gutes Wetter.

Bis auf FP2 fanden sämtliche freien Trainings sowie das Qualifying in Valencia auf nasser Strecke statt. Im Trockenen FP2 wurde der WM-Zweite Fabio Quartararo Neunter, in den anderen drei freien Trainings strandete er auf den Rängen 21, 19 und 18.

Quartararos Glück war, dass letztlich die FP2-Zeiten ausschlaggebend waren, welche zehn Fahrer direkt ins Q2 kommen. Über das Q1 hätte er es vermutlich nicht geschafft, legen sein elfter Startplatz und 1,509 sec Rückstand zu Polesetter Pol Espargaro (Red Bull KTM) nahe. Im Q2 war nur Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso langsamer.

Die Wettervorhersage für Sonntagnachmittag bringt Sonnenschein und angenehme 20 Grad Celsius für Valencia, der MotoGP-Start ist auf 14 Uhr angesetzt.

«Das war wirklich mies, ich hatte null Gefühl für das Motorrad», klagte Quartararo über Startplatz 11. «In den ersten zwei Runden mit dem Regenreifen stehe ich gegen die anderen nicht so schlecht da. Dann fahren aber alle 2 oder 2,5 sec schneller und ich stagniere. Es ist unglaublich schwierig zu verstehen, weshalb wir so langsam sind. Das ist eine Riesenenttäuschung, letztes Jahr war das Gefühl für das Motorrad hier großartig. Ich habe alles versucht: anders bremsen, andere Schräglage. Trotzdem rutscht mir das Bike ständig weg, vorne und hinten – ich habe null Vertrauen. Ich bin kein sehr guter Regenpilot, aber auch kein so ein Desaster, wie es jetzt aussieht. Es sieht aus, als würde ich zum ersten Mal auf einem Motorrad sitzen und im Nassen fahren.»

Alle Yamaha-Piloten hatten Schwierigkeiten, verrät der Blick aufs Qualifying-Ergebnis: 9. Morbidelli, 11. Quartararo, 15. Vinales (muss wegen Strafe aus der Boxengasse starten) und 18. Rossi.

Ein herber Rückschlag im Kampf um den WM-Titel. Vor dem Europa-GP und bei noch drei ausstehenden Rennen führt Joan Mir (Suzuki) 14 Punkte vor Quartararo und 19 vor Vinales. Mir qualifizierte sich für den fünften Startplatz.

«Ich habe nichts zu verlieren», betonte Quartararo. «Mein Ziel ist, die WM zu gewinnen. Wenn ich am Sonntag kein großes Risiko eingehe, dann ist es vorbei. Ich muss sehr aggressiv fahren – sollte ich stürzen, dann aus gutem Grund. Ich brauche eine sehr gute erste Runde.»

Ergebnisse MotoGP Qualifying 2 Valencia (7.11.):

1. Pol Espargaró, KTM, 1:40,434 min
2. Rins, Suzuki, +0,041 sec
3. Nakagami, Honda, +0,096
4. Zarco, Ducati, +0,143
5. Mir, Suzuki, +0,270
6. Aleix Espargaró, Aprilia, +0,459
7. Miller, Ducati, +0,459
8. Oliveira, KTM, +0,894
9. Morbidelli, Yamaha, +1,123
10. Binder, KTM, +1,347
11. Quartararo, Yamaha, +1,509
12. Dovizioso, Ducati, +1,815

Die restlichen Startplätze nach Qualifying 1:
13. Bradl, Honda, 1:41,010
14. Alex Márquez, Honda, 1:41,276
15. Viñales, Yamaha, 1:41,310
16. Crutchlow, Honda, 1:42,311
17. Bagnaia, Ducati, 1:41,395
18. Rossi, Yamaha, 1:42,039
19. Petrucci, Ducati, 1:42,244
20. Savadori, Aprilia, 1:42,532
21. Rabat, Ducati, 1:43,030

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 23.10., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 21:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
» zum TV-Programm
3DE