Jorge Martin (Ducati): «Portimão wird anspruchsvoll»

Von Tim Althof
MotoGP
Jorge Martin: Kann er am Sonntag erneut das Podium angreifen?

Jorge Martin: Kann er am Sonntag erneut das Podium angreifen?

MotoGP-Rookie Jorge Martin erreichte beim Doha-GP vor zwei Wochen in seinem zweiten MotoGP-Rennen die Pole-Position und am Ende seinen ersten Podestplatz, in Portimão erwartet der Ducati-Pilot eine härtere Aufgabe.

Er überraschte alle. Beim zweiten Saisonrennen in Katar gelang Jorge Martin ein erstaunlich starkes Wochenende. Der Pramac-Ducati-Fahrer sicherte sich in seinem zweiten MotoGP-Lauf gleich die Pole-Position, nur um das Rennen 18 Runden lang anzuführen und am Ende auf dem Podium zu landen. Platz 3 war der große Lohn für den 23-jährigen Spanier.

«Im ersten Rennen in Katar habe ich nur durch meine eigenen Fehler insgesamt zwölf Sekunden verloren. Ohne diese Probleme hätte bereits damals ein Top-6 oder Top-7-Ergebnis dabei rauskommen können», erklärte Martin im Interview. «Außerdem habe ich meinen Fahrstil stark verändert zwischen den beiden Rennen, deshalb konnte ich das zweite Rennen am Ende 19 Sekunden schneller beenden. Ich hatte zusätzlich die neue Ducati-Verkleidung zur Verfügung.»

Vor dem dritten GP in Portugal peilt der Ducati-Fahrer ein bescheidenes Ziel an, dennoch möchte er die Spitze nicht aus den Augen verlieren. «Es wird ein anspruchsvolles Wochenende, denn die Strecke ist nicht einfach und auch die Bedingungen sehen nicht so vielversprechend aus», erklärte er am Donnerstag in Portimão. «Zumindest am Freitag sieht es so aus, als würde es regnen, sodass wir zumindest nasse Abschnitte vorfinden werden. Deshalb wird es eine Herausforderung, das Set-up zu verstehen. In Portimão spielt außerdem die Elektronik eine große Rolle, denn jeder Abschnitt der Strecke ist sehr unterschiedlich.»

«Ich möchte wie ein Rookie an das Wochenende herangehen und ich werde versuchen, in die Top-10 zu kommen und ich möchte viel lernen. Natürlich wäre es perfekt, an das Ergebnis aus Doha anzuknüpfen, aber das wird nicht einfach. Mein Ziel ist es, an der Spitze mit den besten Fahrern zu kämpfen», sagte der Spanier.

Die spektakuläre Piste an der Algarve war 2020 erstmals in den Kalender gerutscht, doch damals war Martin noch in der Moto2-Klasse unterwegs. Er beendete das Rennen auf Position 6. «Im letzten Jahr war ich erstmals auf dieser Strecke unterwegs und es war anspruchsvoll. Nun bin ich gespannt, wie es mit dem MotoGP-Bike aussieht, denn die Power der Maschine ist gewaltig», betonte er.

MotoGP-Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 22:35, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Di.. 22.06., 23:25, Motorvision TV
    On Tour
» zum TV-Programm
3DE