Jorge Lorenzo über Miguel Oliveira: «Sieg verdient»

Von Otto Zuber
MotoGP
Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo

Der fünffache Weltmeister Jorge Lorenzo bewertet den Auftritt von Sieger Miguel Oliveira in Montmeló und lobt: «Er ist ein sehr präziser Pilot, der elegant fährt und mit viel Entschlossenheit ans Werk geht.»

Miguel Oliveira durfte im jüngsten MotoGP-Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya seinen ersten Saisonsieg und damit auch seinen ersten Triumph für das KTM-Werksteam feiern. Und dabei machte der Portugiese eine gute Figur, wie GP-Veteran Jorge Lorenzo in seiner YouTube-Analyse betont.

«Er war der Mann der Stunde und hatte beim vorangegangenen Rennen bereits den zweiten Platz erobert. Er und Binder haben ein neues Chassis bekommen, das ihm ein gutes Feeling verschafft hat», erklärt der Spanier.

Und Lorenzo lobt: «Und er ist auch fit, selbstbewusst und ein sehr präziser Pilot, der elegant fährt und mit viel Entschlossenheit ans Werk geht, wie er beim Rennen in Portimão schon bewiesen hat. Er ist mit brutaler Beharrlichkeit ans Werk gegangen und keiner konnte ihn schlagen. Denn das war einer dieser Tage. Natürlich bekam er unfreiwillige Schützenhilfe von Fabio Quartararo, aber er war in diesem Rennen einer der Schnellsten und hat den Sieg deshalb verdient.»

«Ich denke, Oliveira gehört zusammen mit Quartararo und Bagnaia und Viñales zu einer Gruppe von Fahrern, die manchmal sehr viel Willensstärke und Beständigkeit an den Tag legen, sie sind sehr konstant, machen kaum Fehler, sind sehr präzise und nutzen ihre Chance, davonzuziehen. Diese Tugend sehe ich nur bei diesen vier Piloten. Die anderen scheinen in ihrer Gruppe zu bleiben und die Vorteile nicht zu nutzen. Vielleicht mögen sie es nicht oder sind nicht in der Lage dazu, einen Vorsprung von 5 oder 10 Sekunden auf den Rest herauszufahren», fügt der 34-Jährige aus Palma an.

MotoGP-Ergebnis, Montmeló, 6. Juni:

1. Oliveira, KTM, 24 Runden in 40:21,749 min
2. Zarco, Ducati, + 0,175 sec
3. Miller, Ducati, + 1,990
4. Mir, Suzuki, + 5,325
5. Viñales, Yamaha, + 6,281
6. Quartararo, Yamaha, + 7,815*
7. Bagnaia, Ducati + 8,175
8. Binder, KTM, + 8,378
9. Morbidelli, Yamaha, + 15,652
10. Bastianini, Ducati, + 19,297
11. Alex Márquez, Honda, + 21,650
12. Marini, Ducati, + 22,533
13. Nakagami, Honda, + 27,833
14. Martin, Ducati, + 29,075
15. Savadori, Aprilia, + 40,291

*zwei Drei-Sekunden-Strafen

Stand Fahrer-WM nach 7 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo 115 Punkte. 2. Zarco 101. 3. Miller 90. 4. Bagnaia 88. 5. Mir 78. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 54. 8. Aleix Espargaró 44. 9. Binder 43. 10. Morbidelli 40. 11. Nakagami 31. 12. Pol Espargaró 29. 13. Bastianini 26. 14. Alex Márquez 25. 15. Rins 23. 16. Petrucci 23. 17. 17. Martin 19. 18. Marc Márquez 16. 19. Rossi 15. 20. Lecuona 13. 21. Marini 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha 143 Punkte. 2. Ducati 143. 3. KTM 83. 4. Suzuki 82. 5. Honda 52. 6. Aprilia 45.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha 190 Punkte. 2. Ducati Lenovo 178. 3. Pramac Racing 124. 4. Suzuki Ecstar 101. 5. Red Bull KTM Factory Racing 97. 6. LCR-Honda 56. 7. Petronas Yamaha SRT 55. 8. Repsol Honda 52. 9. Aprilia Racing Team Gresini 48. 10. Esponsorama Racing Ducati 39. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 26.07., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 26.07., 20:15, Kabel 1 Classics
    Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
  • Mo.. 26.07., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE