Deutschland-GP auf dem Sachsenring: Countdown läuft

Von Otto Zuber
MotoGP
Die Konkurrenz will Sachsenring-König Marc Márquez vom Thron stossen

Die Konkurrenz will Sachsenring-König Marc Márquez vom Thron stossen

In wenigen Tagen fällt der Startschuss für das GP-Wochenende auf dem Sachsenring, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit über die Bühne gehen wird. Die Fans dürfen sich dennoch auf viel Spannung freuen.

Am Freitag dürfen die Stars der Motorrad-WM auf dem Sachsenring zum «Liqui Moly Motorrad Grand Prix Deutschland 2021» ausrücken, auf dem Mars Márquez bisher der unangefochtene König ist. Der Spanier konnte klassenübergreifend seine zehn letzten Rennen in Sachsen allesamt für sich entscheiden.

Doch die Konkurrenz ist heiss darauf, die Serie zu brechen und Márquez vom Thron zu stossen. Die Voraussetzungen dafür waren lange nicht so gut wie in diesem Jahr: Nach seiner Verletzung hat der sechsfache MotoGP-Weltmeister noch nicht zu seiner alten Stärke zurückgefunden.

Der aktuelle WM-Leader der Königsklasse ist der Franzose Fabio Quartararo, der bereits drei von sieben MotoGP-Rennen in diesem Jahr für sich entscheiden konnte. Vor allem das Qualifying gilt als seine grosse Stärke: Zuletzt erreichte der 22-Jährige auf seiner Yamaha fünf Pole-Positions in Folge. Auf dem Sachsenring ist er somit erneut einer der Top-Favoriten auf die vorderen Plätze.

Das Ducati-Trio Jack Miller, Johann Zarco und Francesco Bagnaia ist Quartararo im Titelkampf dicht auf den Fersen. Vor allem der Australier Miller zeigte jüngst starke Leistungen. Zwei Siege und ein dritter Platz in den letzten vier Rennen sprechen eine deutliche Sprache.

Der französische Pramac-Racing-Pilot Zarco bestach hingegen durch Konstanz. Vier Rennen beendete er in diesem Jahr schon als Zweiter, darunter den jüngsten WM-Lauf in Barcelona. Ebenfalls im Blickpunkt steht auch Weltmeister Joan Mir. Der Spanier liegt als Gesamtfünfter in Lauerstellung.

Ticket-Besitzer haben die Wahl

Der Deutschland-GP findet unter besonderen Bedingungen statt: Aufgrund der Covid-19-Pandemie sind keine Zuschauer vor Ort zugelassen. Wer dennoch keine Sekunde der Action auf der Strecke verpassen möchte, für den ist TV-Partner ServusTV die erste Anlaufstelle.

Bereits erworbene Tickets behalten für 2022 ihre Gültigkeit. Karteninhaber haben somit ihre Wunsch-Sitzplätze für 2022 sicher. Alternativ können bereits gekaufte Karten zurückgegeben werden. Restkarten für den Deutschland-GP 2022 sind nach wie vor im Vorverkauf erhältlich.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 07:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • So.. 01.08., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 08:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 01.08., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
3DE