WM-Leader Quartararo (Yamaha): «Nur noch aufs Bike»

Von Tim Althof
Das Yamaha-Werksteam kehrt mit positiver Energie aus der MotoGP-Sommerpause zurück und erhofft sich mit dem Aufwind aus Assen auf dem Red Bull Ring in Spielberg starke Ergebnisse. Wie hoch stehen die Chancen mit der M1?

Ende Juni fuhren Fabio Quartararo und Maverick Viñales auf der Kultrennstrecke in Assen für das Monster Energy Yamaha MotoGP Team einen Doppelsieg ein. Nach der sechswöchigen Sommerpause, die die Fahrer und Teams nutzen, um sich auf die zweite Hälfte der Saison vorzubereiten, stehen zwei Rennen auf dem Red Bull Ring in Österreich auf dem Plan. Für die nicht mit Höchstgeschwindigkeit glänzende Yamaha M1 erfahrungsgemäß eine große Herausforderung, doch die Fahrer blicken positiv auf die Herausforderung in Spielberg voraus.

«Ich bin sehr glücklich, dass wir endlich wieder Rennen fahren. Ich hatte eine gute Zeit während der Sommerpause und es war nicht schlecht, etwas zur Ruhe zu kommen, aber nun möchte ich nur noch auf mein Bike zurück», strahlte der WM-Führende Fabio Quartararo vor dem GP der Steiermark am kommenden Wochenende.

«Ich möchte die Saison von Rennen zu Rennen nehmen, deshalb bin ich nicht auf den Gesamtstand fokussiert. Mein Hauptziel ist es, an diesem Wochenende in Österreich gute Arbeit zu leisten, genauso wie die Woche darauf. Wir wissen, dass Spielberg für uns nicht die beste Strecke im Kalender ist, aber ich habe früher bereits auf dem Podium gestanden, also wissen wir, dass es möglich ist, um die Top-Ränge zu kämpfen. Wir werden unser Bestes geben», sagte der Yamaha-Pilot, der 2021 bereits vier Rennen gewinnen konnte.

Teamkollege Marverick Viñales liegt auf Rang 6 der MotoGP-Gesamtwertung. Nach dem Wochenende in Assen gab das Team die Trennung vom Spanier am Saisonende bekannt, die Motivation des 26-Jährigen bleibt dennoch auf einem hohen Niveau, wie er am Mittwoch erkennen konnte: «Im letzten Jahr waren die Rennen in Österreich sehr ereignisreich und die Ergebnisse waren nicht die, die wir uns gewünscht hatten, aber insgesamt war das Gefühl auf dieser Strecke nicht allzu schlecht. Wir werden alles geben, damit wir die zweite Hälfte der Saison bestmöglich beginnen können.»

«Ich habe über die letzten Wochen sehr viel trainiert und ich fühle mich großartig», so der Yamaha-Werkspilot weiter. «Die nächsten beiden Rennen sind sicherlich nicht die einfachsten für uns, aber in Assen haben wir gezeigt, dass wir großes Potenzial haben und in der Vergangenheit hatten wir einige gute Rennen in Spielberg, deshalb glaube ich, dass wir einen guten Job machen werden.»

Auch Team Direktor Massimo Meregalli ist gespannt, was die beiden Piloten auf der 4,318 km langen Piste erreichen können. «Wir hatten eine gute Sommerpause, ganz besonders nach dem Erfolg in Assen, aber ich glaube ich kann für alle im Team und für die Fans sprechen, wenn ich sage, dass wir glücklich sind, dass die MotoGP zurück ist», betonte der Italiener. «Die zweite Saisonhälfte startet mit einem Doppelrennen in Österrreich und wir begehen diese beiden Läufe mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite mag das gesamte Team diesen Ort, aber andererseits wissen wir, dass es eine schwierige Strecke für uns sein kann. Doch genau das motiviert das Team und die Fahrer und wir werden alles geben, um das beste Ergebnis herauszuholen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 02:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 25.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 25.09., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 25.09., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 25.09., 06:45, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
» zum TV-Programm
3DE