Aragón: Broc Parkes testet Michelin-Reifen für Yamaha

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Richtig schnelle MotoGP-Testfahrer sind Mangelware. Deshalb griff das Yamaha-Werksteam für den Michelin-Test in Aragón auf den Australier Broc Parkes zurück.

Der 33-jährge Australier Broc Parkes, der letztes Jahr für Paul Bird Motorsport auf einer Claiming-Rule-Aprilia die MotoGP-WM bestritten hat und im Regenrennen von Assen Platz 11 schaffte, wurde von Yamaha nach Aragón in March gesetzt, um dort mit einer YZR-M1-Werksmaschine Michelin-Reifen zu testen.

Betreut wurde Parkes von der Valentino-Rossi-Crew.

Wegen der Testbeschränkungen durften Rossi und Lorenzo nicht selber fahren, deshalb griff Yamaha auf Broc Parkes zurück.
Immerhin war er 2014 MotoGP-Stammfahrer und kann daher Feedback für den französischen Reifenhersteller liefern. Ausserdem lebt Parkes in Andorra, er war also relativ rasch zur Stelle.

«Ja, ich war in Aragón, um Michelin-Reifen zu testen», bestätigte Parkes gegenüber Motor Cycle News. «Ich habe mich durch das Testprogramm durchgearbeitet. Es war grossartig, wieder einmal eine MotoGP-Maschine zu fahren. Es hat mir extrem gefallen, denn die M1 ist ein eindrucksvolles Motorrad. Das Team hat mich ausgezeichnet unterstützt. Es ist nett, wenn man so einen Anruf vom Yamaha-Werksteam bekommt und zu Testfahrten eingeladen wird. Hoffentlich passiert es bald wieder...»

Der ehemalige Supersport-WM-Laufsieger fährt in diesem Jahr in Grossbritannien eine Milwaukee-Yamaha in der Britischen Superbike-Meisterschaft (BSB). Parkes hat enge Kontakte zu Yamaha, er hat für diesen Hersteller schon Langstrecken-WM-Rennen bestritten inklusive dem Suzuka Eight Hour Race.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE