Indy-GP, 125 ccm, freie Trainings: Terol vorne

Von Matthias Dubach
MotoGP 125 ccm
Nico Terol beendete den ersten Tag auf Platz 1

Nico Terol beendete den ersten Tag auf Platz 1

Der WM-Leader aus Spanien setzte eine erste Duftmarke. Nico Terol distanzierte die Konkurrenz klar. Sandro Cortese verpasste den Schlussspurt.

Der erste Tag des Grand Prix von Indianapolis brachte in der 125-ccm-Klasse das gewohnte Bild an der Spitze. WM-Leader Nico Terol holte sich die klare Bestzeit. Der Spanier aus dem Bankia-Aprilia-Team zeigte damit an, wohin seine Reise an diesem Wochenende in Indy gehen soll: Wieder wie schon 2010 ganz nach oben auf das Podest. Terol distanzierte mit seiner Zeit von 1:49,381 min Johann Zarco (Avant AirAsia Derbi) gleich um 0,774 sec. Mit nur einer Tausendstelsekunde Rückstand auf den Franzosen sicherte sich Alberto Moncayo Rang 3.

Eine erste Bestmarke hatte früh Efren Vazquez gesetzt. Der Spanier hatte bereits das erste freie Training am Freitagmorgen für sich entschieden und fuhr auch zu Beginn der zweiten Session am schnellsten. Am Ende wurde der Teamkollege von Zarco Fünfter.

Sandro Cortese war zwischenzeitlich auf Position 1 zu finden, doch er konnte ganz am Schluss nicht mehr zusetzen. Der Brünn-GP-Sieger fuhr eineinhalb Minuten vor dem Trainingsende in die Boxengasse, mit Kopfschütteln deutete er ein technisches Problem an der Aprilia des Intact-Racing Team Germany an. In der Garage wurde sofort der Tank demontiert, doch in der kurzen Zeit war natürlich nichts mehr zu machen, um Cortese nochmals auf die Piste zu schicken.

Jonas Folger musste mit einem Rückstand von 1,7 sec leben, aber immerhin konnte der Bayer bei seinem Comeback nach dem verpassten Brünn-GP seinen Red Bull-Ajo-Teamkollegen Danny Kent schlagen. Der Brite, der auf Folgers Aprilia RSA sitzt, schaffte Platz 10.

Marcel Schrötter (Mahindra) sicherte sich Platz 16, der Schweizer Giulian Pedone, dessen Mutter aus den USA stammt, kam noch nicht auf Touren: Letzter Platz.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 01.04., 19:10, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 01.04., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 01.04., 23:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 01.04., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.04., 01:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 02.04., 01:10, Motorvision TV
Truck World
Do. 02.04., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
73