Verletzungsupdate Jago Geerts (Yamaha)

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Jago Geerts will trotz seiner Knieverletzung in Orlyonok starten

Jago Geerts will trotz seiner Knieverletzung in Orlyonok starten

Trotz sein der in Ernée zugezogenen Bänderverletzung will der belgische Yamaha-Werksfahrer Jago Geerts in Orlyonok beim Auftakt der Motocross-WM dabei sein, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln.

Nach seinem Ausscheiden im zweiten Lauf zum Saisonvorbereitungsrennen im französischen Ernée am letzten Sonntag herrschte in Belgien Ungewissheit, ob Yamaha-Werksfahrer und WM-Vize Jago Geerts am kommenden Wochenende in Russland überhaupt antreten kann. In ersten Berichten war von einem Kreuzbandriss die Rede. Eine solche Verletzung wäre das Saisonaus für Geerts gewesen.

Zum Glück scheint die Knieverletzung weniger dramatisch als zunächst befürchtet. Geerts hat sich das Knie verdreht. Das Yamaha-Werksteam teilte nun offiziell mit, dass Geerts in Russland starten kann.

«Ich freue mich auf den Saisonstart in Russland», erklärte der 21-Jährige. «Ich hatte eine gute Saisonvorbereitung im Winter. Wir haben viel am Motorrad verbessern können, womit ich sehr zufrieden bin. Mein Gefühl auf dem Motorrad ist gut und ich gehe voll motiviert in die neue Saison. Am letzten Wochenende habe ich mir eine kleine Knieverletzung zugezogen, aber mein Physiotherapeut ist zuversichtlich und meint, dass es für mich möglich sein wird, am Wochenende wieder fahren zu können. Ich werde also antreten.»

Wie fit Geerts tatsächlich ist, wird sich erst am kommenden Samstag zeigen. Die WM 2021 findet wie in der Vor-Coronazeit in diesem Jahr wieder in Form von Zweitagesveranstaltungen statt. Am Samstag des Grand-Prix-Wochenendes werden die Qualifikationstrainings und Qualifikationsrennen abgehalten, in denen die Startpositionen für die Wertungsläufe am Sonntag ausgefahren werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 14.06., 11:50, Motorvision TV
    Truck World
  • Mo.. 14.06., 12:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 14.06., 13:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mo.. 14.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 14.06., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 14.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 14.06., 15:50, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 14.06., 16:20, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • Mo.. 14.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo.. 14.06., 17:15, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2018
» zum TV-Programm
3DE