Kevin Horgmo: MX2-Neuzugang bei F&H Kawasaki

Von Nora Lantschner
Kawa-Neuling Kevin Horgmo

Kawa-Neuling Kevin Horgmo

EMX250-Vize-Europameister Kevin Horgmo (21) kehrt in der Saison 2022 in die MX2-WM zurück und wird für das offizielle Kawasaki-Team F&H an den Start gehen.

Die niederländische F&H-Mannschaft präsentierte nach MXGP-Rookie Jed Beaton die nächste Neuverpflichtung für die kommende Saison: Kevin Horgmo wird für das Kawasaki-Team in der MX2-Klasse antreten.

Für den 21-jährigen Norweger bedeutet das eine Vollzeitrückkehr auf die WM-Bühne, nachdem er 2020 auf der Marchetti-KTM ein durchwachsenes erstes MX2-Jahr erlebt hat und anschließend in der Europameisterschaft einen neuen Anlauf nahm. Auf der GASGAS des italienischen SM Action Teams errang er 2021 in der EMX250-Serie zwei Gesamtsiege, drei Laufsiege, sechs Podestplätze und in der Endabrechnung die Silbermedaille. Zudem absolvierte er drei Wildcard-Auftritte in der MX2-WM, seine Saisonbestleistung war dabei Platz 12 im zweiten Lauf von Loket.

Gleichzeitig ist es für Horgmo, der seine gesamte bisherige Karriere ausschließlich auf KTM oder GASGAS verbrachte, auch ein echter Neubeginn. Seit einer guten Woche trainiert er bereits auf der Kawasaki – unter dem wachsamen Auge von F&H-Coach Marc De Reuver. «Die KX250 ist ein komplett neues Bike für mich, aber schon nach dem ersten Test fühlte ich mich so wohl damit», versicherte Horgmo.

«In so einem Team zu sein ist das, was mir in der Vergangenheit gefehlt hat. Es bietet mir alles, was ich brauche, um Erfolg zu haben – jetzt liegt es an mir, auch zu performen! Es wird auch gut, mit Marc als Trainer zu arbeiten, ich kann sicher viel von ihm lernen», ergänzte der junge Norweger.

F&H-Teammanagerin Nathalie Fase betonte: «Kevin zeigte schon in der Vergangenheit, wozu er als Fahrer fähig ist, und mit dem kompletten Paket und einem guten Winter glauben wir, dass er einen großen Schritt in Richtung Erfolg in der MX2-WM machen kann. Die ersten Tests sind absolviert, er passte sich schnell an das Motorrad an und macht einen vielversprechenden Eindruck.»

Übrigens: In Horgmos diesjährigem SM Action Team sind die Weichen für 2022 ebenfalls schon gestellt. Neben den bestätigten WM-Piloten Alberto Forato (MXGP) und Andrea Adamo (MX2) wird in der EMX250-Europameisterschaft aller Voraussicht nach ein junger Italiener nachrücken.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Beste Formel 1 aller Zeiten? Zahlen sprechen dagegen

Mathias Brunner
​Die Formel 1 boomt, besonders in den USA. Die neue Flügelauto-Generation sollte mehr Überholmanöver denn je und packenden Sport liefern. Ein Blick in die Statistik enthüllt jedoch Erstaunliches.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mi.. 08.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 08.02., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.02., 10:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 08.02., 13:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 08.02., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mi.. 08.02., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.02., 18:00, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 08.02., 18:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
» zum TV-Programm
3