Formel 1: Erster Alpine-Fahrer steht fest

Simon Längenfelder (GASGAS): Schon das 5. Podium

Von Thoralf Abgarjan
Das MX2-Podium in Uddevalla, Geerts gewann vor Vialle und Längenfelder

Das MX2-Podium in Uddevalla, Geerts gewann vor Vialle und Längenfelder

Im schwedischen Uddevalla feierte der deutsche GASGAS Werksfahrer Simon Längenfelder seinen 5. Podiumserfolg in diesem Jahr. Im zweiten Lauf zog er den Holeshot und führte über die halbe Renndistanz.

Beim 15. Lauf zur Motocross-WM im schwedischen Uddevalla erreichte der deutsche GASGAS-Werksfahrer Simon Längenfelder schon zum fünften Mal in dieser Saison das Grand-Prix-Podium. Nach seinem Doppelsieg zum Saisonauftakt in Matterley Basin folgten zwei zweite Ränge in Spanien und Indonesien sowie Rang 3 in Tschechien. Nun folgte in Uddevalla erneut Rang 3 - mit einem soliden 4-3-Ergebnis.

Im zweiten Lauf gelang dem Deutschen nicht nur der Holeshot, sondern er konnte WM-Leader Jago Geerts (Yamaha) und Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle 10 der 18 Rennrunden hinter sich halten.

Längenfelder hielt sich am Ende jedoch taktisch klug aus dem Duell der beiden Titelkandidaten heraus und brachte einen grundsoliden dritten Rang nach Hause. Damit konnte er seinen dritten Rang in der WM-Tabelle weiter absichern. Das Podium des Schweden Grands-Prix entsprach der aktuellen WM-Klassifikation: Geerts vor Vialle und Längenfelder.

«Der Holeshot im zweiten Lauf war wichtig, weil es auf dieser Strecke zwar unterschiedliche Linien gab, aber diese waren alle ziemlich ähnlich, so dass man durch unterschiedliche Linienwahl kaum Zeit gewinnen konnte. Das Überholen war hier wirklich sehr schwierig. Ich freue mich, dass ich wieder auf dem Podium stehen konnte. Jetzt habe ich eine Trophäe mehr zu Hause.»

Längenfelder zeichnete sich in dieser Saison vor Allem durch Konstanz aus. Nach 15 von 18 Rennen rangiert er weiterhin in der MX2-WM-Tabelle auf Rang 3 und hat gegenüber Kevin Horgmo (Kawasaki) auf Rang 4 einen Vorsprung von 61 Punkten.

Ergebnis MX2, Uddevalla (Schweden)

1. Jago Geerts (B), Yamaha, 2-1
2. Tom Vialle (F), KTM, 1-2
3. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 4-3
4. Kevin Horgmo (NOR), Kawasaki, 3-5
5. Mikkel Haarup (DK), Kawasaki, 5-8
6. Kay de Wolf (NL), Husqvarna, 7-7

WM-Stand nach WM-Runde 15:

1. Jago Geerts (B), Yamaha, 637
2. Tom Vialle (F), KTM, 614, (-23)
3. Simon Längenfelder (D), GASGAS, 507, (-130)
4. Kevin Horgmo (NOR), Kawasaki, 446, (-191)
5. Thibault Benistant (F), Yamaha, 405, (-232)
6. Mikkel Haarup (DK), Kawasaki, 387, (-250)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Marko: «Das war der Grundstein für den Sieg»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das Formel-1-Rennen in Spanien und erklärt, wie WM-Leader Max Verstappen seinen siebten Saisonsieg einfahren konnte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 21:55, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Di. 25.06., 22:00, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di. 25.06., 23:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Di. 25.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mi. 26.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
11