Motocross-WM MXGP

Schock für Jorge Prado (KTM): Oberschenkelbruch

Von Nora Lantschner - 13.12.2019 14:13

MXGP-Rookie Jorge Prado wurde am Donnerstag eine Trainingssession auf der Hausstrecke seines Red Bull-KTM-Werksteams in Malagrotta zum Verhängnis. Der zweifache MX2-Weltmeister wurde bereits operiert.

Was seit dem späten Donnerstagabend im Netz kursierte, wurde jetzt leider von KTM bestätigt: Jorge Prado erlitt bei einem Trainingsunfall auf der Strecke von Malagrotta nahe Rom einen Bruch des linken Oberschenkels. Dort war er wie so oft gemeinsam mit dem neunfachen Weltmeister Antonio Cairoli unterwegs.

Der 18-jährige Spanier wurde noch am selben Tag im «European Hospital» operativ behandelt: Dr. Massimiliano Nannerini führte den Eingriff durch, bei dem ein Nagel in den Oberschenkelknochen eingesetzt wurde. Läuft alles nach Plan, wird Prado das Krankenhaus nach zwei Tagen verlassen können.

«Das sind schlechte Neuigkeiten, es tut uns leid für Jorge», kommentierte Red Bull-KTM-Teammanager Claudio De Carli die Verletzung seines Jungstars. «Die Dinge liefen gut, er hätte bis zum Ende der Trainingssession nur noch zwei Runden absolvieren müssen. Es regnete in Malagrotta und man muss das Bike gut unter Kontrolle haben, wenn man einen der größten Sprünge der Strecke nimmt. Jorge fand nicht genug Halt, rutschte auf der Rampe von der Fußraste und stürzte», schilderte der Italiener den Unfallhergang.

«Er wurde am Donnerstagabend von einem fantastischen Arzt, den wir gut kennen und dem wir vertrauen, operiert. Nun müssen wir einige Tage abwarten, um zu sehen, ob alles passt, ehe er das Krankenhaus verlassen kann», ergänzte De Carli. «Es ist ein Rückschlag in der Vorbereitung, aber das Wichtigste ist, dass Jorge sich gut erholt und danach wieder an seine erste Saison in der MXGP-Klasse denken kann.»

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 09:15, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 20.02., 10:00, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 10:30, Motorvision TV
Super Cars
Do. 20.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 20.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
131