Motocross-WM 2020: Spanien-GP auf Neuland

Von Johannes Orasche
Jeff Herlings beim Training in Madrid

Jeff Herlings beim Training in Madrid

Mit der offiziellen Bestätigung des Austragungsorts für den spanischen Grand Prix ist der Kalender für die Saison 2020 bis auf China komplett.

Die Motocross-WM 2020 startet am 1. März mit dem Grand Prix von Großbritannien in Matterley Basin. Nun hat Promoter Youthstream eine Unsicherheit im Kalender beseitigt. Es betrifft den spanischen Grand Prix, der als fünfte Veranstaltung im Kalender für den 19. April angesetzt ist und erstmals auf der Strecke von „Intu Xanadu“ in Arroyomolinos stattfindet.

Die Anlage ist auch als „Motocross Madrid Park“ befindet sich nur 22 Kilometer von der spanischen Hauptstadt Madrid entfernt. Somit machen die besten Motocrosser der Welt erstmals vor den Toren von Madrid Station. Unterstützung von der der Stadt Madrid, dem Sportministerium der königlichen Motorrad Föderation und des nationalen Motorrad Verbandes.

Prominenter Trainingsgast waren in Arroyomolinos zuletzt Red Bull-KTM-Ass Jeffrey Herlings und das Husqvarna-MX2-Werksteam mit Thomas Kjaer Olsen. Und auch hat der zweifache MX2-Weltmeister Jorge Prado hat Gewissheit über seine Heim-Veranstaltung. Der erst 19 Jahre alte Spanier ist nun direkter Teamkollege von Tony Cairoli in der Red Bull-KTM-Truppe von Claudio de Carli.

Prado wird in seinem MXGP-Debütjahr allerdings mit einem Handicap einsteigen, nachdem er sich im Dezember beim Training in Italien den Oberschenkel gebrochen hat. «Das Datum des 19. April war bereits in meinem Kalender als eines der wichtigsten Wochenenden des Jahres markiert», bestätigt Prado.

Zur Erinnerung: Die Motocross-WM war zuletzt im Jahr 2018 in Spanien zu Gast, damals auf der beliebten Trainings- und Teststrecke von Red Sand. Dort holten sich Antonio Cairoli und eben Prado die Tagessiege.

Somit bleibt nur noch der exakte Austragungsort für den China-GP am 13. September offen. Das Motocross der Nationen wird in diesem Jahr am 27. September in Ernee in Frankreich statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 18:32, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 18:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 19.05., 19:45, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 19.05., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 21:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 19.05., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 19.05., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 19.05., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
3AT