Cross-WM 2020: Keine Einnahmen und sinnloser Kalender

Von Günther Wiesinger
Motocross-WM MXGP
Imola-GP 2019: Wann kann in Italien wieder gefahren werden?

Imola-GP 2019: Wann kann in Italien wieder gefahren werden?

In der Motocross-WM (MX2 und MXGP) stehen für Juli Veranstaltungen auf dem Kalender, die nicht durchgeführt werden können. Bei Promoter Infront brechen die Einnahmen weg.

In der Motocross-WM der beiden Klassen MX2 und MXGP sind durch den wochenlangen Shutdown zahlreiche Privatteams in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Es haben zwar am 1. und 8. März bereits zwei WM-Events in Matterley Bassin/GB und Valkenswaard/NL stattgefunden, aber seither herrscht Funkstille.

Serien-Promoter Infront Moto Racing musste in den letzten zwei Monaten wegend der Coronakrise einen Event nach dem anderen absagen. Bisher weiß niemand, wo und wann die Weltmeisterschaft neu gestartet werden kann. In den beiden Klassen existieren rund zehn Werksteams und 20 Privatmannschaften, und diese Kundenteams stellen einen wichtigen Bestandteil des WM-Projekts dar. «Ohne die Privatteams kann keine ordentliche Meisterschaft abgewickelt werden», sagt KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer.

Während in der MotoGP-WM auch ohne den Verkauf von Zuschauertickets noch Millionen-Einnahmen erwirtschaftet werden, durch die TV-Rechte, die GP-Namensrechte und die Bandenwerbung, bilden die Einnahmen durch die Zuschauertickets in der Cross-WM den wichtigsten Teil der Geschäftsgrundlage. Der Verkauf der TV-Rechte bringt kein Geld ein, die TV-Sender bekommen den Content und das Signal gratis geliefert. Die an der Motocross-WM beteiligte Industrie bezahlt die Kosten dafür.

«Wir Hersteller sponsoren die WM bereits seit vielen Jahren für 20 Grand Prix, um das Fernsehsignal zu sichern», ergänzte Pit Beirer. «Wir bezahlen die Fernsehproduktion, die im Jahr ungefähr 3 Millionen Euro verschlingt. Aber wenn in diesem Jahr zusätzliche Kosten entstehen, um noch einige weitere Rennen fahren zu können, werden wir natürlich überlegen, wie wir uns daran beteiligen können. Aber Infront ist eine professionelle Organisation, die genau wissen, was sie machen. Auch wenn es bisher keinen Kalender für den Rest der Cross-WM-Saison gibt, so weiß ich, dass Infront mit allen Rennveranstaltern verhandelt. Es werden in jedem Land Gespräche geführt. Aber es liegt kein sinnvoller Kalender vor. Der letzte Kalender, der ausgeschickt wurde, lag weit weg von jeglicher Realität. Er hat für mich keinen Sinn gemacht.»

Denn auf diesem Kalender ist der Event in Orlyonok in Russland mit dem Datum 5. Juli als nächstes Rennen vorgesehen. In Russland gab es aber gestern 11.231 neue Fälle, deshalb ist dort an einen Neustart in vier Wochen nicht zu denken.

Auch die weiteren Termine in Lettland und Italien sind kaum zu diesem Zeitpunkt zu bewerkstelligen.

Motocross-WM-Kalender 2020 (Stand: 15.4.2020)

01.03.2020 - Großbritannien, Matterley Basin, EMX125, WMX
08.03.2020 - Niederlande, Valkenswaard, EMX250, WMX
05.07.2020 - Russland, Orlyonok, EMX250, EMXOpen
12.07.2020 - Lettland, Kegums, EMX250, EMXOpen
19.07.2020 - Italien, Maggiora, EMXOpen, WMX
26.07.2020 - Tschechien, Loket, EMX65, EMX85, EMX2T
02.08.2020 - Belgien, Lommel, EMX125, EMX250
09.08.2020 - Deutschland, Teutschenthal, EMX250, EMXOpen
16.08.2020 - Schweden, Uddevalla, EMX125, EMX250
23.08.2020 - Finnland, Iitti-Kymi-Ring, EMX125, EMX250, EMX2T
06.09.2020 - Türkei, Afyonkarahisar, EMXOpen, WMX
13.09.2020 - China, Shanghai
20.09.2020 - Italien, Imola, EMX125, WMX
04.10.2020 - Italien, Arco/Pietramurata, EMX250, EMX2T
11.10.2020 - Spanien, Xanadú, EMX125, WMX
18.10.2020 - Portugal, Agueda, EMX125, EMX250
01.11.2020 - Indonesien, Jakarta
08.11.2020 - Indonesien, tba
22.11.2020 - Argentinien, Neuquen

Ohne Datum: Frankreich, St Jean d'Angély, EMX125, EMXOpen

Motocross der Nationen: 27.09.2020 - Frankreich, Ernée

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm