Tom Vialle (KTM) setzt sich in der MX2-WM ab

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Tom Vialle gewinnt Faenza 2 mit einer makellosen Leistung

Tom Vialle gewinnt Faenza 2 mit einer makellosen Leistung

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann WM-Leader Tom Vialle (Red Bull KTM) den zweiten Lauf von Faenza 2, während sein Verfolger Jago Geerts (Yamaha) zweimal stürzte und auf P9 zurückfiel. Simon Längenfelder (GasGas) verletzt

Zweiter MX2-Lauf von Faenza 2: Der deutsche GasGas-Werksfahrer Simon Längenfelder konnte nach seinem heftigen Crash im ersten Lauf nicht in Moto 2 antreten. Nach ersten Erkenntnissen hat er sich einen Bruch im Knie zugezogen und befindet sich derzeit auf dem Heimweg nach Deutschland.

Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle fuhr mit einem Start-Ziel-Sieg auf das oberste Treppchen der Tageswertung, während sein WM-Rivale Jago Geerts (Yamaha) zweimal stürzte und nur auf Rang 9 ins Ziel kam. Damit konnte Vialle seine WM-Führung von 3 auf 23 Punkte ausbauen.

Desaster für Jago Geerts': Er wollte den Sieg und schloss die Lücke zu Leader Vialle. In der langen Bergaufpassage verlor er die Kontrolle über sein Bike, stürzte per highsider und brauchte viel Zeit, um sein Motorrad neben der Strecke am Hang aufzuheben und weiterzufahren. Nur wenig später stürzte Geerts erneut und fiel auf P14 zurück.

Mathys Boisramé (Kawasaki) befand sich auf Podiumskurs, doch auch er stürzte und musste das Rennen aufgeben.

Alle Einzelheiten vom zweiten MX2-Laufvon Faenza 2 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Tom Vialle gewinnt den Start vor Jago Geerts, Maxime Renaux und Jed Beaton.
Maximilian Spies rangiert auf P19.

Noch 28 Min:
Vialle führt vor Geerts, Renaux, Beaton, Fernandez, Boisramé, Watson und Olsen.

Noch 26 Min:
Polesetter Roan van de Moosdijk stürzt auf P14. Renaux fällt von P3 auf P5 zurück.

Noch 24 Min:
Geerts hat Leader Vialle in Schlagdistanz.

Noch 21 Min:
Boisramé quetscht sich an Beaton vorbei auf Rang 3. Spies ist auf P26 zurückgefallen.

Noch 18 Min:
Boisramé hat Geerts auf Rang 2 in Schlagdistanz.

Noch 16 Min:
Geerts hat nun seinerseits Leader Vialle in Reichweite.

Noch 14 Min:
Maxime Renaux stürzt und fällt von P5 auf P7 zurück.

Noch 13 Min:
Olsen markiert die schnellste Rennrunde.

Noch 10 Min:
Desaster für Geerts: Er stürzt per highsider in der langen Bergaufpassage, kommt komplett von der Strecke ab und muss das Bike gegen den Hang aufheben. Der Belgier fällt von P2 auf P13 zurück.

Noch 9 Min:
Geerts geht erneut zu Boden und fällt auf P14 zurück.

Noch 2 Min:
Drama für Boisramé: Der Franzose stürzt auf P2 liegend und muss am Boden behandelt werden.

Noch 2 Runden:
Ben Watson (P4) stürzt per highsider und fällt auf P9 zurück.

Letzte Runde:
Tom Vialle gewinnt auch den zweiten Lauf und holt damit den Tagessieg vor Maxime Renaux. Thomas Kjer Olsen steht erstmals in diesem Jahr auf dem Podium.

Ergebnis Faenza 2, MX2, Lauf 2:

1. Tom Vialle (FRA), KTM
2. Jed Beaton (AUS), Husqvarna
3. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna
4. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
5. Stephen Rubini (FRA), Honda
6. Conrad Mewse (GBR), KTM
7. Ruben Fernandez (ESP), Yamaha
8. Mattia Guadagnini (ITA), Husqvarna
9. Jago Geerts (BEL), Yamaha
10. Jan Pancar (SLO), KTM
11. Ben Watson (GBR), Yamaha
12. Josh Gilbert (GBR), Husqvarna
13. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki
14. Alvin Östlund (SWE), Honda
15. Richard Sikyna (SVK), KTM
16. Gianmarco Cenerelli (ITA), Husqvarna
17. Kevin Horgmo (NOR), KTM
18. Nathan Crawford (AUS), Honda
19. Enzo Toriani (FRA), Husqvarna
20. Bailey Malkiewicz (AUS), Honda
21. Morgan Lesiardo (ITA), KTM
22. Maximilian Spies (GER), Husqvarna
...
27. (DNF): Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki
DNS: Simon Längenfelder (GER), GasGas
DNS: Jeremy Sydow (GER), GasGas
DNS: René Hofer (AUT), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Tom Vialle, 1-1
2. Maxime Renaux, 2-4
3. Thomas Kjer Olsen, 4-3

WM Stand nach WM-Runde 7:

1. Tom Vialle (FRA), KTM, 307
2. Jago Geerts (BEL), Yamaha, 286, (-21)
3. Maxime Renaux (FRA), Yamaha, 236, (-71)
4. Jed Beaton (AUS), Husqvarna, 209, (-98)
5. Mathys Boisramé (FRA), Kawasaki, 182 (-125)
6. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki, 177 (-130)
7. Ben Watson (GBR), Yamaha, 161 (-146)
8. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna, 153, (-154)
9. Conrad Mewse (GBR), KTM, 141 (-166)
10. Ruben Fernandez (ESP), 130, (-177)
11. Mikkel Haarup (DEN), Kawasaki, 105, (-202)
...
18. Simon Längenfelder (GER), GasGas, 59, (-248)
..
24. Jeremy Sydow (GER), GasGas, 35, (-272)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE