Eurosport: Motocross bleibt fixer Bestandteil

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Tony Cairoli und Co. werden weiter auf Eurosport 2 zu sehen sein

Tony Cairoli und Co. werden weiter auf Eurosport 2 zu sehen sein

Der pan-europäische Sportsender Eurosport hat sich mit MXGP-Vermarkter Infront Moto Racing auf die weitere Zusammenarbeit geeinigt – die Dauer der Vereinbarung erstreckt sich bis 2022.

Die Motocross-Fans im deutschen Sprachraum können sich freuen. Die Events der Motocross-WM mit den Klassen MXGP und MX2 werden auch künftig weiter auf Eurosport zu sehen sein. Eurosport und MXGP-Vermarkter Infront Moto Racing haben den Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2022 verlängert. Im Rahmen der Vereinbarung sollen alle Rennen auf Eurosport 2 gezeigt werden.

Aktuell führt Tim Gajser (Team HRC) vor den drei Final-Events die Gesamtwertung in der MXGP-Klasse an. In der MX2-Klasse liegt der Franzose Tom Vialle (Red Bull KTM Factory Racing) in Führung. Eurosport überträgt den Saisonendspurt – wie zuletzt in den meisten Fällen – auf dem Bezahl-Kanal von Eurosport 2. Zudem sind die Rennen bei Eurosport mit Joyn PLUS+ zu sehen.

Das Final-Triple der Motocross-WM findet in Arco am Sonntag, dem 1. November, sowie am Mittwoch (4. November) und erneut am Sonntag (8. November) statt. Die Motorsport-Berichterstattung ist im Programm von Eurosport fixer und wichtiger Bestandteil des Programm-Portfolios.

Eurosport hält zudem die Rechte an den 24h von Le Mans oder der Superbike-WM. Zur Erinnerung: Eurosport Events ist ein Eventmanagement-Unternehmen der Eurosport Group, vermarktet seit 2015 die FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft und hat Anfang Oktober auch eine langfristige Partnerschaft mit der FIM zur weltweiten Vermarktung der FIM Speedway Events in den nächsten zehn Jahren geschlossen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8DE