Titel für Tim Gajser (Honda): «Heute wird gefeiert»

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser feiert seinen Titel

Tim Gajser feiert seinen Titel

Honda-Star Tim Gajser sicherte sich am Mittwoch nach dem vorzeitigen WM-Titel in der MXGP-Klasse in Arco auch noch seinen 28. Grand Prix-Sieg, was ihn zum erfolgreichsten Honda-Motocross-Fahrer aller Zeiten macht.

Bisher war die belgische Ikone Andre Malherbe der erfolgreichste Honda-Fahrer in der Motocross-Geschichte mit drei WM-Titeln und insgesamt 27 Grand Prix-Triumphen, die er allesamt in den 1970er und 1980er-Jahren eingefahren hat. Tim Gajser hat beide Langzeit-Bestmarken am Mittwochnachmittag ausgelöscht.

Gajser sicherte sich in Arco di Trento nach Lauf 1 zunächst seinen vierten WM-Titel und feierte im zweiten Rennen nach dem Laufsieg auch noch den Grand Prix-Sieg.

«Ich bin super zufrieden», strahlte der 24-jährige Slowene, der 2015 mit dem Gariboldi-Honda-Team den MX2-Titel eingefahren hat. 2016 und 2019 gewann Gajser die MXGP-Kategorie. «Es war ein seltsames Jahr mit der Pause wegen Corona und all diesen Dingen nach dem zweiten Grand Prix. Am Ende hat aber alles gepasst, ich konnte mit dem HRC-Team noch einen Titel gewinnen.»

Gajser gibt sich wie immer dankbar und demütig: «Ich möchte mich bei allen im Team und den Fans bedanken. Ich bin einfach nur happy an diesem heutigen Tag. Heute wird gefeiert!» Der Slowene konnte sich im zweiten Durchgang den starken Romain Febvre (28) mit der Werks-Kawasaki vom Leib halten und somit auch den Tagessieg einstreifen. Am kommenden Sonntag wird der letzte Grand Prix der Saison im Rahmen des Arco-Triples abgehalten.

Gajser hat aktuell 59 WM-Laufsiege auf seinem Konto, 14 könnte er sich bisher 2020 gutschreiben lassen. Sein WM-Rivale Tony Cairoli (35) muss am Sonntag den Vize-WM-Titel gegen Yamaha-Werks-Ass Jeremy Seewer (26) verteidigen. Der Schweizer liegt aktuell nur noch vier Zähler hinter dem neunfachen Weltmeister.

Ergebnis MXGP Trentino 2, Lauf 2:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
3. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
4. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
5. Antonio Cairoli (ITA), KTM
6. Brian Bogers (NED), KTM
7. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
8. Ivo Monticelli (ITA), GasGas
9. Brent van Doninck (BEL), Yamaha
10. Valentin Guillod (SUI), Honda
11. Alessandro Lupino (ITA), Yamaha
12. Benoit Paturel (FRA), Honda
13. Adam Sterry (GBR), KTM
14. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
15. Evgeny Bobryshev (RUS), Husqvarna
16. Tanel Leok (EST), Husqvarna
17. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
18. Jordi Tixier (FRA), KTM
19. Zachary Pichon (FRA), Honda
20. José Butron (ESP), KTM
21. Dylan Walsh (NZL), Honda
22. Tom Koch (GER), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Tim Gajser (2-1)
2. Jeremy Seewer (1-3)
3. Romain Febvre (5-2)

WM-Stand nach WM-Lauf 17 von 18:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 673
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 584, (-89)
3. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 580, (-93)
4. Romain Febvre (FRA), Kawasaki, 525, (-148)
5. Jorge Prado (ESP), KTM, 476, (-197)
6. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 467, (-206)
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 438, (-235)
8. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 375, (-298)
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda, 316, (-357)
10. Brian Bogers (NED), KTM, 282, (-391)
19. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 134, (-539)
42. Tom Koch (GER), KTM, 9, (-664)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE