SR Honda: Nathan Watson ersetzt Jeremy van Horebeek

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Nathan Watson kehrt in die WM zurück

Nathan Watson kehrt in die WM zurück

Jeremy van Horebeek und SR Honda Motoblouz gehen getrennte Wege. Für 2021 engagierte das französische Team Nathan Watson, den älteren Bruder von Yamaha-Werksfahrer Ben Watson. Van Horebeeks Zukunft ist ungewiss.

Jeremy van Horebeek ist seit Jahren eine feste Größe im WM-Paddock. Noch vor wenigen Jahren galt der Belgier als Titelanwärter. Als er 2014 in seinem zweiten Jahr in der MXGP WM-Zweiter hinter Antonio Cairoli wurde, war van Horebeek ein gefragter Mann. Nach vier weiteren Jahren als Yamaha-Werksfahrer war Ende 2018 Schluss. Der Belgier fand kein Werksteam mehr und stand vor dem Aus. In letzter Minute kam mit dem französischen SR Honda Motoblouz Team ein Engagement für 2019 zustande.

Privatier 'Jeryman' schlug beim Saisonstart in Argentinien ein wie eine Bombe und stand gleich bei seinem ersten Rennen auf dem Grand-Prix-Podium. Beim dritten Rennen in Valkenswaard verfehlte er das Podium haarscharf.

Am letzten Mittwoch in Trentino war van Horebeeks letztes Rennen, zumindest für SR Honda. Der Belgier war nach dem Start gestürzt und mit einem Bein zwischen Gajsers Hinterrad und Schwinge eingeklemmt mitgeschleift worden. Das Rennen wurde mit roter Flagge abgebrochen. Um van Horebeek zu befreien, musste das Hinterrad von Gajsers Honda demontiert werden. Der verletzte van Horebeek wurde auf der Trage von der Strecke ins Medical Center abtransportiert. Auf der Strecke in Pietramurata herrschte nach dem Rennabbruch eine bleierne Stille. Bei den Untersuchungen wurden später zum Glück keine Brüche oder andere schwere Verletzungen diagnostiziert. Nach etwa einer Stunde konnte van Horebeek zwar sichtlich angeschlagen und mitgenommen aber immerhin auf eigenen Beinen zu seinem Camper gehen und die Heimreise antreten.

SR Honda bestätigte nun das Ende der Zusammenarbeit und präsentierte mit Nathan Watson, den älteren Bruder von Ben Watson, auch gleich Ersatz für 2021. Ben Watson wird nächstes Jahr Yamaha-Werksfahrer sein.

«Finanziell war es für uns nicht einfach, mit van Horebeek noch eine dritte Saison zu stemmen», erklärte SR Honda Team-Manager Josse Sallefranque. «Im nächsten Jahr werden wir mit Nathan Watson und einem weiteren Fahrer in der MXGP-Kategorie antreten. Den zweiten Fahrer werden wir in ein paar Wochen bekanntgeben.»

Nathan Watson ist in der MXGP kein Unbekannter. 2014 und 2015 startete der Sandspezialist für das Husqvarna-Werksteam, bevor er 2016 in die Enduro-WM wechselte und in der E1-Kategorie auf Anhieb Vizeweltmeister wurde. Dieses Jahr startete er für SR Honda. In Lommel 3 ging der Brite mit einer Wildcard an den Start und erreichte im ersten Lauf Platz 11.

Dass van Horebeek in die WM zurückkehrt gilt als unwahrscheinlich. Die Partnerin des Belgiers erwartet Zwillinge. Die Plätze in den Werksteams sind bis auf den Platz von Clement Desalle im Kawasaki-Werksteam vergeben. Die Werksteams setzen auf junge Fahrer. Van Horebeek wird am 28. November 31 Jahre alt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE