Tim Gajser (Honda) siegt, Seewer wird WM-Zweiter

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser gewann den Saisonausklang von Trentino 3

Tim Gajser gewann den Saisonausklang von Trentino 3

Der vierfache Weltmeister Tim Gajser (Honda) verabschiedete sich mit einem Lauf- und Grand-Prix-Sieg von der Saison 2020. Jeremy Seewer (Yamaha) wurde Vizeweltmeister vor Antonio Cairoli (KTM).

Zweiter Lauf des Saisonfinales von Trentino: Die letzte offene Entscheidung der Saison 2020 fiel auf den ersten Metern: Antonio Cairoli kam gut aus dem Startgatter heraus, doch in der ersten Linkskurve wurde Arnaud Tonus von innen nach außen getragen, Tonus und Cairoli kamen von der Strecke ab und mussten sich am Ende des Feldes einreichen. Cairoli verbog sich bei dem Zwischenfall den Schalthebel, so dass er die Box ansteuern und das Rennen aufgeben musste. Damit war Seewer Vizeweltmeister der Saison 2020.

«Ich freue mich, dass ich den zweiten Platz in der WM im letzten Rennen noch erreicht habe», freute sich Jeremy Seewer. «Natürlich hatte Tony heute auch Pech. Es war eine sehr lange und intensive Saison. Ich freue mich jetzt, eine kleine Pause einzulegen, um mich danach auf die nächste Saison vorbereiten und vielleicht die silberne gegen die Goldmedaille eintauschen zu können.»

Cairoli wurde Dritter der WM. Der Sizilianer war nach dem Rennen frustriert: «Wir haben das ganze Jahr über gekämpft. Ich hatte arge Probleme mit meinem Knie und jetzt haben wir den zweiten Platz im letzten Rennen verloren.» In Anspielung auf die Aktion von Tonus, der ihn aus der ersten Kurve drückte, meinte er: «Manche Fahrer, die das ganze Jahr über kaum in Erscheinung treten, starten im letzten Rennen verrückte Aktionen. Ich habe mir bei der Kollision den Schalthebel verbogen. Damit weiterzufahren wäre bei den tiefen Spurrinnen zu riskant gewesen. In der Winterpause werde ich versuchen, dass mein Knie wieder in Ordnung kommt und es nächstes Jahr erneut versuchen.»

Yamaha-Werksfahrer Gautier Paulin verabschiedete sich auf dem Grand-Prix-Podium aus dem WM-Paddock. Auch er beendete heute seine Karriere. Als Sahnehäubchen seiner langen WM-Laufbahn holte er seinen einzigen 'holeshot' in der Saison 2020.

Einen Achtungserfolg erzielte Sarholz-KTM-Pilot Tom Koch. Der Thüringer holte im letzten Rennen des Jahres 5 WM-Punkte, was sein bestes Ergebnis der Saison markierte. Koch beendet die Saison mit insgesamt 14 Punkten auf Rang 37.

Mit der Verabschiedung alter Haudegen wie Paulin, Desalle, van Horebeek, Leok, Lieber und Covington hing heute auch etwas Sentimentales über den Tälern der Dolomiten. Trotzdem ist allen Beteiligten klar: «Show must go on!» Wie es 2021 weitergeht ist derzeit völlig offen. Zu befürchten ist, dass die Corona-Krise auch im nächsten Jahr das bestimmende Thema sein wird.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Lauf von Trentino 3 erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Cairoli stürmt als Erster über die Startgerade, doch er wird von Tonus nach außen gedrückt und kommt von der Strecke ab. Den 'holeshot' gewinnt Gautier Paulin. Jeremy Seewer geht in Führung vor Tim Gajser und Gautier Paulin.

Noch 29 Min:
Seewer führt vor Gajser, Febvre, Paulin, Desalle, Bogers und van Doninck. Cairoli rangiert auf P22.

Noch 27 Min:
Führungswechsel! Gajser geht an Seewer vorbei in Führung.

Noch 26 Min:
Cairoli steuert die Box an und beendet das Rennen wegen eines verbogenen Schalthebels. Damit ist die Entscheidung über WM-Rang 2 zugunsten von Seewer gefallen.

Noch 22 Min:
Gajser führt mit 3,7 Sekunden Vorsprung vor Febvre, Seewer, Paulin, Desalle, Bogers und van Doninck.

Noch 11 Min:
Paulin geht außen an Seewer vorbei auf Rang 3!

Noch 8 Min:
Desalle attackiert Seewer auf Rang 4. Beim Bergabsprung vor der Boxengasse berühren sich die Bikes von beiden Piloten. Desalle kann einen Crash gerade noch verhindern.

Noch 6 Min:
Desalle stürzt über das Vorderrad und fällt auf P7 zurück.

Noch 2 Runden:
Gajser führt mit 15 Sekunden Vorsprung vor Febvre und Paulin.

Letzte Runde:
Weltmeister Tim Gajser gewinnt den zweiten Lauf des Saisonfinales von Trentino und holt damit den Grand-Prix-Sieg.

Ergebnis MXGP Trentino 3, Lauf 2:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Romain Febvre (FRA), Kawasaki
3. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
5. Brian Bogers (NED), KTM
6. Brent van Doninck (BEL), Yamaha
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
8. Jordi Tixier (FRA), KTM
9. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
10. Evgeny Bobryshev (RUS), Husqvarna
11. Alessandro Lupino (ITA), Yamaha
12. Ivo Monticelli (ITA), GasGas
13. Dylan Walsh (NZL), Honda
14. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
15. Samuele Bernardini (ITA), Yamaha
16. José Butron (ESP), KTM
17. Tom Koch (GER), KTM
18. Tanel Leok (EST), Husqvarna
19. Adam Sterry /GBR), KTM
20. Pater Petrov (BUL), KTM
ferner:
26. (DNF) Antonio Cairoli (ITA), KTM

Grand-Prix-Wertung:

1. Tim Gajser (2-1)
2. Romain Febvre (1-2)
3. Gautier Paulin (4-3)

WM-Endstand nach WM-Lauf 18 von 18:

1. Tim Gajser (SLO), Honda, 720
2. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 618
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 599
4. Romain Febvre (FRA), Kawasaki, 572
5. Gautier Paulin (FRA), Yamaha, 467
6. Jorge Prado (ESP), KTM, 476
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki, 466
8. Glenn Coldenhoff (NED), GasGas, 375
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda, 316
10. Brian Bogers (NED), KTM, 298
ferner:
17. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha, 184
19. Henry Jacobi (GER), Yamaha, 134
24. Valentin Guillod (SUI), Honda, 88
33. Pascal Rauchenecker (AUT), 19
37. Tom Koch (GER), KTM, 14

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
7DE